Shooty Fruity

Das britische Studio nDreams hat nun bekanntgegeben, dass ihr neustes Werk am 19. Dezember für PlayStation VR, HTC Vive und Oculus Rift erscheinen wird. In Shooty Fruity werdet ihr als Kassierer plötzlich von genmanipulierten Früchtchen angegriffen und müsst diese in klassischer Wave-Shooter-Manier zur Strecke bringen. Allerdings müsst ihr nebenher auch als Verkäufer tätig sein.

Shooty Fruity: Charmante Früchtchen

Auch wenn das Konzept des Spiels vermutlich schon zu häufig in der Virtual Reality zu sehen war, scheint das Shorty Fruity einen eigenen Charme zu besitzen. Der Comic-Look und der unterhaltsamen Sprecher geben zumindest Hoffnung auf eine unterhaltsame Ballerorgie im Supermarkt. Zudem müsst ihr Ballern und Kassieren unter einen Hut kriegen, was dem Spiel auch eine taktische Komponente verleiht.

Shooty Fruity ist nicht das erste Virtual-Reality-Spiel von nDreams. Das Studio war beispielsweise auch für The Assembly und Bloody Zombies verantwortlich. Wenn ihr  Shooty Fruity vorbestellt, erhaltet ihr zusätzlichen kostenlosen Content wie die „Explody Bear“-Granate und goldene Skins für eure Feuerwaffen. Hier findet ihr die PSVR-Vorbestellung und hier die entsprechende Seite auf Steam. Mit der Veröffentlichung des SteamVR-Supports für die Windows Mixed Reality Brillen in der nächsten Woche sollte das Spiel auch mit den MR-Brillen wie die von Dell, Lenovo, HP, Acer, Medion spielbar sein.

(Quelle: Road to VR)

 

avatar
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
my50centAndreasdrbrainnnSpock Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
drbrainnn
Gast
drbrainnn

in den nächsten tagen erscheinen endlich ein paar gute vr spiele,The Elder Scrolls V: Skyrim® VR,MONSTER OF THE DEEP: FINAL FANTASY XV vr,The Inpatient,DOOM® VFR,fallout 4 vr.über die spiele solltet ihr mehr berichten sonst kommt ja nur schrott in vr.

Spock
Gast
Spock

Absoluter Müll! Reine Lebenszeitverschwendung…

Andreas
Mitglied

Laaaaaaangweiliiiiiig!

my50cent
Gast
my50cent

Programmieren bzw Spieleentwicklung scheint mir zu einfach geworden zu sein. Zuuu Massentauglich, jeder kann es lernen… Und das jeder es lernen kann, sorgt dann dafür das man immer wieder das selbe vorgesetzt bekommt^^ Wärend die “Sid Meier´s” von früher heute leider für Unternehmen wie EA und co Arbeiten, und Massentaugliche Spiele entwickeln die blöderweise oft durch zuviel Kommerz nicht mehr… Weiterlesen »