Pimax 8K X

[Update 2]  Mit dem Erreichen der 2-Millionen Marke blieb offen, wie die weiteren Stretch-Goals für die VR-Headsets von Pimax aussehen. Die hat der chinesische Hersteller nun genannt: Bei 2,5 Millionen US-Dollar erhält man drei kostenlose VR-Titel. Das dürfte schon bald der Fall sein, denn aktuell fehlen weniger als 150.000 Dollar. Richtig interessant wird es aber bei 3 Millionen Dollar. Denn dann erhalten Unterstützer des Headsets neben der VR-Brille auch das Eye-Tracking-Modul. Heute und morgen präsentiert Pimax seine 8K Brille auf den VR Days in Amsterdam, die Kampagne endet in acht Tagen.

Pimax 8K Brille

[Update] Das ging schnell: Pimax hat die erste Million US-Dollar mit seiner Kickstarter-Kampagne für seine 5K- und 8K-VR-Headsets eingespielt. Damit sind zwei Ziele erreicht: Für die Unterstützer gibt es ein zusätzliches Gesichts-Cover und das Kopfband mit integrierten Kopfhörern. Ab 1,5 Millionen Dollar verspricht Pimax den Aufsatz mit zwei Ventilatoren beizulegen, der für einen kühlen Kopf beim Zocken in der VR sorgen soll. Außerdem gibt es einen angepassten Rahmen. Die eingesetzten Linsen lassen sich gegen welche bei Weit- oder Nahsichtigkeit austauschen. Weitere Ziele verrät der Hersteller noch nicht. Da die Kampagne noch 38 Tage dauert, sollte zumindest das dritte Ziel in nicht mehr allzu weiter Ferne liegen.

Originalmeldung:
Für Aufsehen hat die Vorstellung der Pimax-VR-Headsets mit 5K und 8K gesorgt. Auf dem Datenblatt glänzen die Brillen mit ihren technischen Daten. Vor allem das weite Sichtfeld von 200 Grad kann beeindrucken. Die Auflösung liegt entweder bei 5K oder 8K, wobei es für 8K zwei verschiedene Brillen-Versionen geben soll. Mit dem Start der Kickstarter-Kampagne werden nun Preise und das anvisierte Auslieferdatum bekannt.

Pimax: Details zu den 5K- und 8K-Headsets

Mit dem Start der Kickstarter-Kampagne gibt es nun einige neue Details für die Pimax-Brillen. Die ersten Sets sollen schon im Januar 2018 die Unterstützer erreichen. Sie bringen allerdings keine Controller und externe Sensoren für Roomscale-Tracking mit, hier verweist der chinesische Hersteller auf das System der HTC Vive. Besitzer der HTC-Lösung können die bestehenden Controller und die Lighthouse-Station weiterverwenden, wobei Pimax nur eine Station benötigt. Ein Laser-Tracker ist im Headset integriert. Wie gut das Tracking in der Praxis funktioniert, muss sich also noch zeigen. Der Preis der 5K-Brille liegt bei knapp 400 US-Dollar, frühe Vögel können es derzeit noch für 350 Dollar erwerben. Das 8K-Set liegt inzwischen bei mindestens 500 Dollar.

Die nächsten Sets mit dem Zusatz Deluxe sollen im Februar 2018 die Unterstützer erreichen. Sie enthalten zwei Controller und zwei Base-Stations, was den Preis deutlich nach oben treibt: knapp 700 Dollar kostet das 5K-Paket, 800 Dollar das 8K-Set. Die limitierte 8K-X-Version für 1000 Dollar soll im Mai nächsten Jahres erscheinen und unterscheidet sich hauptsächlich bei der Displayansteuerung von dem günstigeren Modell: Die normale 8K-Brille skaliert das Bild von 1440p hoch, die 8K X kann hingegen die native Auflösung nutzen. Was naturgemäß deutlich mehr Rechenleistung fordert: Die 8K X setzt nach Angaben von Pimax auf die nächste Generation der Grafikkarten, zum derzeitigen Betrieb empfiehlt der Hersteller mindestens eine NVIDIA GTX 1080 TI, wenn nicht sogar zwei im SLI-Verbund. Für 100 Dollar Aufpreis können alle Unterstützer das Leap-Motion-Tracking-Modul erwerben. Unklar bleibt noch, wie viel die Consumer-Versionen der VR-Headsets kosten sollen und wann sie erscheinen. Pimax verspricht aber, dass ihre Verarbeitungsqualität besser sein soll als bei den Kickstarter-Modellen.

(Quelle: Pimax auf Kickstarter)

avatar
4 Kommentar Themen
15 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
10 Kommentatoren
Tobias ClarenIchHeinz UlrichAlexanderPan Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jens
Gast

Ich freu mich schon wahnsinnig auf meine neue Brille :D. Gut, dass ich nicht die Rift voreilig gekauft habe :D

tze
Gast
tze

Als ob dieses China-Teil mit der Rift mithalten könnte…. Troll weiter

Heinz Ulrich
Mitglied

Glaube weiter daran dass Chinesen nur billige Kopien herstellen :D
Sry to say, aber du trollst hier. Ich denke, die Entscheidung von Jens war nachvollziehbar auf Pimax zu setzen. Bei dem Zubehör wäre ich vorerst noch etwas vorsichtig. Außer die legen tatsächlich noch die knuckles bei.

Intoleranz bezeugt den Kleingeist. Man kann es nicht oft genug sagen. Zitat “Kon

Nico
Gast
Nico

Naja. Xiaomi ist auch aus China und setzt mittlerweile echt auf Qualität. Warum soll Pimax diesen Weg nicht gehen können?

Heinz Ulrich
Mitglied

Mir macht es Sorgen dass das Bild gezogen wird :(. Auch gibt es noch keine Aussagen wie gut das Tracking tatsächlich mit Lighthouse funktioniert. Allerdings bin ich von dem Teil so gehyped, wahrscheinlich kann ich nicht andres. In all den VR szenarien ein klares Bild??? Ein Traum wird wahr.

Rene Uhlemann
Gast
Rene Uhlemann

schöne Brille aber ich glaube nicht mehr an die Zukunft von VR. 2x 4K Displays ? ich habe zwar schon eine Titan X, aber selbst die beißt sich an einem guten 4K spiel mit 60hz schon die Zähne aus, viel Spaß mit der Ruckelbrille…. ich warte dieses mal ab, bis sie direkt am Markt in Deutschland ist und teste sie… Weiterlesen »

Nico
Gast
Nico

GLaube nicht, dass die Brille ruckelt. Aber die spielbaren Inhalte werden nicht unbedingt die grafisch aufwendigsten sein.

Nico
Gast
Nico

Das Bild wird doch aber nur gezogen, wenn das Spiel das große FOV nicht unterstützt? Klar, wird dann einen großen Teil der Spiele betreffen, aber nicht jedes. Oder versteh ich es falsch?

Heinz Ulrich
Mitglied

Huhu, richtig. Damit die PCs nicht in die Knie gehen (welcher PC kann schon 2 x 4k Nativ?!?!?. 2 x die Titan X vielleicht?) wird bei der 8K das Signal nur hochskaliert. D.h. die Performance wird nicht abnormal steigen, sondern wird durch die Software&Brille einfach nur hochgerechnet. Die 8K X hat natives 2 x 4k. Hier wäre die Kritik von… Weiterlesen »

Michael
Mitglied

Schau dir nachfolgendes Video an. Das beantwortet viele Fragen: https://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=42&t=16538&start=40#p359363

Elite Dangerous, Project Cars 2 und Arizona Sunshine (sowie Fruit Ninja) sind definitiv nicht gestreckt. ;)

Pan
Mitglied

lobenswert finde ich, wie oft die Entwickler zu Fragen im Kommentarbereich der kickstarterseite Stellung beziehen. Hoffentlich werden noch Exemplare an ausgewählte Redakteure verschickt, etwa an Tom´s Hardware. Bisher gab´s die ja nur im Rahmen von Vorführungen zu erleben.

Michael
Mitglied

Die 8k V2 haben die doch vor paar Tagen im Test gehabt ;)
http://www.tomshardware.com/news/pimax-8k-vr-headset-trial,35745.html

Pan
Mitglied

Meines Wissens war das eine Vorführung im Rahmen ihres Messe-Auftritts. Im Test heißt es z.B.
“…We had the chance to briefly try three different experiences from within the Pimax headset. Pimax didn’t have Space Pirate Trainer installed, which….”

Ich wäre halt an einem eigenständigen Test interessiert, wo die Tester die Wahl des PC, der Settings usw haben und auch alles derartige offenlegen.

Alexander
Mitglied

@vrnerds: ihr fahrt doch hoffentlich nach Amsterdam und gebt uns nen Eindruck von der Pimax, oder??;-)

Michael
Mitglied

Infohalber hier schon mal ein Testbericht eines Amsterdam-Besuchers: https://www.reddit.com/r/Pimax/comments/78wjho/pimax_8k_in_amsterdam_mind_blown/

Heinz Ulrich
Mitglied

Ich könnte heulen. Die 8K ist schon ausverkauft. Leider nur noch an die 5K rangekommen. Ist es wirklich so? Die 5k hat OLED und die 8k ein getuntes LCD?

Ich
Gast
Ich

Also ich hab soeben noch die 8K gebacked, allerdings nur das HMD da ich schon die Vive habe und nur das HMD benötige.

Ich
Gast
Ich

Bestellt wollte ich sagen.
Im übrigen ist die 3.000.000 Marke gefallen :))))

Ano
Mitglied

War da schon ein DisplayPort-Kabel dran? Oder evtl. sogar 2 Stück? Das wäre dann ja älter gewesen. Weiß jemand, ob die Kabel reine DP-Kabel sind, oder wie bei der Vive Kombinierte Kabel mit USB-Kabel und Stormkabel? Denn eigentlich wäre das ja nicht nötig, “DockPort” ist eine Erweiterung des DisplayPort-Standard die 2014 raus kam. USB 3.1 und bis zu 100W Strom… Weiterlesen »