Oculus Rift

Ein Reddit-Nutzer machte kürzlich beim Import einiger Custom-Dateien für seine Oculus-Home-Umgebung einen interessanten Fund. So entdeckte er einen neuen Unterordner innerhalb des Import-Ordners, der auf ein zukünftiges Feature für Oculus Home verweist. Demnach dürfen Rift-Nutzer in Zukunft eigene VR-Räume erstellen und sich somit von der festgelegten virtuellen Eingangspforte trennen. Ein offizieller Sprecher von Oculus bestätigte die neue Funktion bereits indirekt.

Oculus Home – Zukünftiges Feature soll soziales Metaverse aufbauen

Ein zukünftiges Update dürfte die sozialen Features von Oculus Home maßgeblich verändern, zumindest wenn man den jüngsten Fund des Reddit-Nutzers Wormslayer betrachtet. Der findige Rift-Besitzer folgte dem Dateipfad innerhalb des Verzeichnisses von Oculus Home und fand den Ordner “ExampleCustomPlaces” im Ordner “_CustomHomes”. Dieser beinhaltet wiederum eine Datei, ein glb-Model, welche sich als große Eingangshalle mitsamt Bühne herausstellte:

Oculus-Home-Custom

Dürfen wir also bald unser eigenes soziales Metaverse erstellen? Ein Oculus-Sprecher wurde bereits auf den Post aufmerksam und kommentierte die Meldung vielversprechend:

Ups! Betrachte es als einen kleinen Einblick in einige coole neue Sachen, an denen wir derzeit arbeiten. Wir werden in Kürze auch von offizieller Seite aus mehr dazu sagen können. Bleibt gespannt!”

Die individuelle Einrichtung der Home-Umgebung ist bereits seit Längerem möglich. Ebenso wird der soziale Faktor der virtuellen Eingangspforte stets in den Mittelpunkt gerückt. So kann man darin Freunde und Verwandte einladen, um mit Selbigen Zeit zu verbringen. Das neue Feature, welches erlaubt, eigene VR-Räume zu erstellen, führt die Funktion jedoch auf ein völlig neues Level. Mit der neuen Option Public Homes zu erstellen, werden die virtuellen Grenzen weit aufgehoben, wodurch Rift-Nutzer zukünftig ihre eigene virtuelle Welt aufbauen könnten.

(Quellen: Upload VR | Reddit: 1 | 2)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei