Neuer Anschluss bei Oculus

Während wir alle von einer Zukunft ohne Kabel träumen, scheint Oculus das Thema noch nicht abgeschlossen zu haben. Das Unternehmen hat ein neues Patent für PC-VR-Brillen eingereicht, welches einen neuen Anschluss beschreibt, der ähnliche Vorteile wie der MagSafe-Anschluss von Apple bietet.

Neuer Anschluss für VR-Brillen von Oculus patentiert

Neuer Anschluss bei Oculus 2

Da die Oculus Rift derzeit direkt in den PC gesteckt wird, kann ein starkes Ziehen am Kabel den kompletten Desktop abräumen. Damit dies nicht mehr passiert, könnte zukünftig ein magnetischer Anschluss zum Einsatz kommen, der bei genügend Zugkraft das Kabel freigibt.

Zwar hatte Oculus sich auch für das VirtualLink-Konzept eingesetzt und NVIDIA hat bereits Grafikkarten mit entsprechendem Anschluss auf dem Markt, jedoch scheint noch keine VR-Brille für diesen Anschluss in Sicht. Durch das Patent von Oculus scheint es auch unwahrscheinlich, dass die Rift 2 oder Rift S auf VirtualLink setzen wird. Auf der anderen Seite bedeutet ein Patent aber auch nicht, dass das Projekt tatsächlich umgesetzt wird, denn immerhin braucht Oculus hierfür auch das Wohlwollen der Hersteller der Grafikkarten.

(Quelle: UploadVR)

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
OiMannJanred Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Janred
Gast
Janred

Eine einfache Linkbox/Verlängerung/Adapter könnte das Problem lösen :P
Linkbox per USB C an Grafikkarte und an der Linkbox dann den neuen Magnetstecker.

OiMann
Gast
OiMann

Sehe ich das falsch oder betrifft das Patent nicht den Anschluss an der Brille. Also am PC usb c und an der Brille den magnetisches Anschluss. Würde mehr Sinn ergeben, und den gleichen Zweck erfüllen, zudem würde es einen schnellen Wechsel zwischen Wireless und kabel zulassen