Gamescom 2017 VR

Morgen am 22. August 2017 öffnet die Gamescom 2017 für Fachebsucher und Medienvertreter ihre Tore. Von Mittwoch bis Samstag können sich dann alle Besucher auf der Spielemesse in Köln vergnügen. Dieses Jahr steht neben anderen Themen auch wieder Virtual Reality im Mittelpunkt. Wir schauen uns an, was wir von der Spielemesse erwarten, bevor wir vor Ort nach Highlights und Eindrücken fahnden. [Update] Auf Facebook könnt ihr ab sofort live unsere Erfahrungen miterleben.

Gamescom 2017: Die Messe wächst

Eins steht jetzt schon fest: Die Messe wächst. Mehr als 900 Aussteller aus über 50 Ländern werden rund 200.000 Quadratmeter Fläche bespielen. Der Veranstalter rechnet mit rund 350.000 Besuchern. Ein wichtiger Trend dieses Jahr soll erneut Virtual Reality sein. Zwar sollen viele Aussteller lediglich Spiele zeigen, die schon auf der E3 zu sehen waren. Jedoch haben Spieler erstmals die Gelegenheit, in Europa selbst Hand an viele Titel legen zu können. Von den VR-Nerds gehen gleich drei Jäger auf die Pirsch, um die interessantesten Neuigkeiten auf der Gamescom 2017 aufzuspüren.

Gamescom 2017 VR

Platzhirsch HTC und Neueinsteiger Microsoft

Die soll es beispielsweise vom HTC-Vive-Team geben, das in Köln zusammen mit AMD „aufregenden neuen Content“ zeigen will. Mit der heutigen Bekanntgabe der Preissenkung hat HTC schon mal kurz vor der Eröffnung der Messe ein Signal gesetzt.

Spannend dürfte es sein, was Microsoft im Gepäck hat. Mit der Verfügbarkeit der Windows 10 Mixed-Reality-Brillen von Acer und HP für Entwickler könnten auch einige VR-Titel zu bestaunen sein. Sicher ist nur, dass Microsoft die Xbox One X dabei hat, die sich seit heute vorbestellen lässt. Die muss allerdings mit VR noch warten, denn Microsoft setzt vorerst ganz auf Windows 10.

Besser wird es naturgemäß bei Sony mit ihrer PSVR aussehen, hier steht VR auf jeden Fall auf dem Speiseplan. Neue Ankündigungen soll es allerdings in Köln nicht geben, die dürfte sich Sony für seine Pressekonferenz am 30. Oktober in Paris aufheben.

VR-Hardware vom Handschuh bis zur Weste

Einen Besuch auf der Messe sollte der Stand von bHaptics wert sein: Das koreanische Start-up bietet mit seinem TactSuit-Set eine Feedback-Lösung aus Weste, Maske und Manschetten an. 550 US-Dollar sind zwar kein Pappenstil für die TactSuit, allerdings sorgen satte 87 Vibrationsmotoren für fein abgestufte Rückmeldungen.

Haitisches Feedback gibt es auch bei Gloveone, die Handschuhe entwickelt haben, mit denen man in der virtuellen Realität Objekte realistischer greifen können soll. Während das Tracking der Handschuhe inzwischen überzeugen soll, war die Vibration als Simulation von Druck nicht so gelungen. Ob die Entwickler das System inzwischen verbessern konnten, sollte man auf der Gamescom ausprobieren können.

Monowheels, episches Adventure und RPG für ARKit und Tango

Auf der Gamescom 2017 findet man beispielsweise auch die IMGNation Studios. Der Entwickler arbeitet an einer VR-Umsetzung des Smartphone-Klassikers Angry Birds. Auf der Messe will das Studio allerdings den futuristischen Action-Racer Monowheels VR zeigen, der für alle Plattformen erhältlich sein soll. Der erste Trailer macht schon mal den Mund wässrig. Das könnte einem auch beim zweiten Titel passieren, den die Entwickler zeigen wollen: den Cow Milking Simulator. Auch der wartet noch auf seine Veröffentlichung.

Die Schweizer Entwickler von Sycoforge zeigen ihr VR-Fantasy-Adventure Arafinn: Return to Nangrin in Köln. Das Spiel zeugt von Schweizer Gründlichkeit und ist bereits seit acht Jahren in Entwicklung. Kein Wunder, denn Arafinn wird ein episches Unterfangen: 2600 Städte und Dörfer warten auf den Spieler in der mystischen Welt.

Zenko Games nutzt die Gamescom 2017, um sein AR-Rollenspiel Diamonst erneut zu präsentieren. Das soll für iOS 11 mit ARKit, für Google Tango und die Microsoft HoloLens kommen. Kurz vor der Messe haben die Entwickler einen neuen Trailer veröffentlicht. Im September will man dann eine Kickstarter-Kampagne auf den Weg bringen und erhofft sich zusätzliche Einnahmen durch den Verkauf von Kuscheltieren.

Weitere Informationen wie Ticketpreise und -verfügbarkeit findest du auf der Webseite zur Gamescom 2017

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
ChristianJonas Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jonas
Gast

Ich bin sehr gespannt, wie sich diese Branche noch entwickeln wird, so mancher Wirtschaftsanalyst sagt ja, das wir hier noch große Dinge zu erwarten haben. Da bin ich mal gespannt. Allerdings finde ich es schon einmal einen Schritt in die richtige Richtung, wenn die Entwickler das große Potential von Virtual Reality erkennen und nutzen. Vielleicht gibt es dann ja auch… Weiterlesen »

Christian
Gast

Hey, cooler Artikel!
Ich bin auch sehr gespannt, was die Zukunft mit sich bringt. Diese Technik hat viel potenzial und das nicht nur im Bereich Gaming.
Ich hoffe wirklich, dass die Digitalisierung fortschreitet und wir diese Technik benutzen können um im Alltag und Beruf weiter zu kommen. Es gibt ja unzählige Möglichkeiten.