Ace Combat 7: Skies Unknown

Pünktlich zur gamescom 2018 gibt es neue Informationen zum Shooter Ace Combat 7: Skies Unknown. Wie BANDAI NAMCO Entertainment mitteilt, wird das Spiel am 18. Januar 2019 für PlayStation 4 und Xbox One und am 1. Februar für PC via STEAM erscheinen. Also eine kleine weitere Verschiebung, aber immerhin ist ein Ende der Wartezeit nun absehbar.

Ace Combat 7: Skies Unknown erscheint am 18. Januar

Der neue Trailer zeigt keine VR-Inhalte, doch auf playstation.com wird weiterhin der PSVR-Support beworben. Dementsprechend können wir davon ausgehen, dass PSVR-Besitzer/innen ab dem 18. Januar in der Virtual Reality abheben dürfen.

Kazutoki Kono, Brand Director von Ace Combat 7, sagt: „Das Team und ich haben sorgsam daran gearbeitet, ein Spielerlebnis zu schaffen, welches die ACE COMBAT-Spielreihe mit einem weiterem action-geladenen Kapitel ergänzen wird – viel wichtiger ist jedoch, dass es eure Zeit wert sein wird. Wir möchten euch allen für eure Geduld, eure Unterstützung und euren fortwährenden Enthusiasmus danken, wir sehen uns bald am Himmel!

Ace Combat 7

Ace Combat 7: Skies Unknown wird auch für den PC auf Steam erscheinen, jedoch sollten wir uns keine Hoffnungen darauf machen, dass das Spiel auch dort mit VR-Support veröffentlicht werden wird. BANDAI NAMCO scheint hier einen exklusiven Deal mit Sony zu besitzen – wie auch bei Skyrim oder Resident Evil 7. Ob dieser Deal zeitlich begrenzt ist, wird die Zukunft zeigen, jedoch wäre es sehr schade, wenn PC-Spieler bei diesem Titel dauerhaft das Nachsehen haben.

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Ronny Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ronny
Gast
Ronny

Auf das Spiel warte ich eigentlich schon seit die Brille raus kam. Die müssen ja grad erst angefangen haben das Logo zu zeichnen, als die das Angekündigt haben (wenns so lange dauert xD)… Was so Zwischenzeitlich über den VR Part geschrieben wurde, klang auch nicht unbedingt optimal (nur Teilweise in VR, vllt so wie bei GT Sports). Irgendwie hab ich… Weiterlesen »