VRLA-2019

Die VR-Fachkonferenz VRLA 2019 soll dieses Jahr entfallen. Dies verkünden die Verantwortlichen in einem Statement und begründen die Entscheidung mit dem aktuellen Stand der VR-Industrie. Nach der Pause 2019 könnten zukünftig allerdings wieder Veranstaltungen stattfinden.

VRLA 2019 – VR-Veranstaltung entfällt in diesem Jahr

Die VRLA fand erstmals 2017 statt und öffnete über mehrere Tage hinweg Tür und Tor für VR-Experten und -Enthusiasten, um sich über die neusten Trends der Branche zu informieren. Die Fachkonferenz gilt als einige der wichtigsten Events für die Themen Augmented Reality und Virtual Reality und auch wir waren letztes Jahr vor Ort, um die Premiere unseres VR-PvP-Shooters Tower Tag vorzuführen.

Doch in diesem Jahr soll die immersive Technikmesse pausieren. Grund dafür ist der aktuelle Stand der VR-Industrie, wie die Verantwortlichen unverblümt mitteilen. So heißt es zur Begründung in einem offiziellen Statement:

Die Virtual Reality befindet sich aktuell in einem seltsamen Zustand, und wir werden erst einmal eine Pause machen, bis sich das Ganze wieder reguliert hat.”

Zukünftige Veranstaltungen werden allerdings nicht ausgeschlossen. Aktuell sind diesbezüglich jedoch noch keine Pläne vorhanden.

Neben der VRLA bietet somit die Facebook-F8-Entwickerkonferenz sowie die SIGGRAPH 2019 die nächste Möglichkeit auf interessante Ausblicke über die neusten Trends und die Zukunft der XR-Industrie. Auch von Google und Apple erwarten uns Entwicklerkonferenzen. Wer sich für die nächsten Spieletrends interessiert, erhält auf der Game Developers Conference im März sowie auf der E3 im Juni die nächste Möglichkeit dazu. Hier wird es jedoch keinen Auftritt von Sony geben.

(Quelle: Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei