Valve-Index

Obwohl sich Valve auf der kürzlichen GDC 2019 rund um das Thema VR zurückhielt, wurden Neuigkeiten für die nicht allzu ferne Zukunft angekündigt. Und bei dieser Aussage handelt es sich nicht nur um leere Marketingworthülsen, denn am Wochenende teaserte das Unternehmen die neue VR-Brille Valve Index an. So soll die neue Hardware voraussichtlich bereits im Mai 2019 erscheinen.

Valve Index – Neue VR-Brille erscheint voraussichtlich im Mai 2019

Nach dem Leak über einen VR-Prototyp im November 2018 bestätigen sich nun die Gerüchte um die neue VR-Brille aus dem Hause Valve. Die neue Valve Index wurde offiziell vom Unternehmen angeteast und soll bereits im Mai 2019 erscheinen. Auf Steam gewährt ein erstes Bild einen Blick auf die Außenhülle der neuen VR-Hardware, das nach einer finalen Version des damaligen Protoyps aussieht. Der dazugehörige Text “Upgrade your experience” deutet auf eine Weiterentwicklung bisheriger VR-Hardware hin.

Valve-Index

Image courtesy: Valve

Während genaue Spezifikationen und Details derzeit noch gut gehütet unter Verschluss liegen, zeigt das Bild zunächst einen Regler für das manuelle Einstellen des Augenabstandes. Ähnlich wie bei der ersten Version der Oculus Rift, wird die VR-Brille dadurch unabhängig von physikalischen Gesichtsmerkmalen für jedermann nutzbar. Ein Kritikpunkt, der vor allem bei der Oculus Rift S bemängelt wird.

Ebenso sind zwei Kameras auf der Frontseite der Brille deutlich zu erkennen. Dies verweist auf ein mögliches Inside-out-Tracking, um ein kabelloses VR-Erlebnis zu gewährleisten. Ein Standard, der mittlerweile in sämtlichen neueren Geräten vorzufinden ist. Ebenfalls denkbar wäre eine Funktion, um die reale Außenwelt durch Kameras auf dem VR-Display darzustellen. Dies würde das umständliche Auf- und Absetzen der VR-Brille umschiffen. Weitere Spekulationen gehen unter anderem von Controller-freiem Hand-Tracking aus.

Zudem weist die Unterseite der VR-Brille kleine Kreise auf, auf welche die spitzfindigen Journalisten von Road to VR hinweisen. Diese deuten auf Infrarottransparenten Kunststoff hin, was bedeutet, dass die VR-Brille neben Inside-out-Tracking ebenso Outside-in-Tracking unterstützen könnte. Damit wäre sie ebenso mit bisherigen Hardware-Systemen und Sensoren kompatibel und könnte möglicherweise eine Brücke zwischen kabelgebundener und kabelfreier VR schlagen. So würde sie das VR-Äquivalent zur Spielekonsole Nintendo Switch darstellen.

Valve-Index

Valve Index aufgehellt | via: Upload VR

Im damaligen Prototyp waren auffällig große Linsen verbaut. Die Innenseite der Index bleibt uns derzeit noch verborgen, doch Insiderquellen berichten gegenüber UploadVR, dass die VR-Brille  ein ähnliches Sichtfeld und Auflösung wie die HTC Vive Pro besitzen soll. Dies würde einer Auflösung von 1440 x 1600 Pixel pro Auge entsprechen. Ob die neue VR-Brille mit den lange angekündigten Knuckles-Controllern oder sogar mit einer VR-Version von Half-Life erscheinen wird, erfahren wir im nächsten Monat.

Was denkt ihr über die neue Valve Index? Welche Features und Spezifikationen könnte uns Valve mit dem versprochenen Upgrade vorführen? Schreibt es uns in die Kommentare.

(Quellen: Upload VR | Road to VR | Steam)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Nedo Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nedo
Gast
Nedo

schon bestellt!