Valve Prototyp mit Tracking-Kameras

Update:

Der Prototyp soll laut Quellen von Upload VR mit einem Field of View von 135 Grad und einer “Vive Pro Auflösung”  arbeiten. Zudem soll Valve die Brillen zukünftig mit Knuckles Controllern und Half-Life VR vertreiben. Wann die neue VR-Brille in den Handel kommt, ist derzeit noch offen.

——————-

Auch wenn es von Valve selbst keine VR-Brille auf dem Markt gibt, schafft das Unternehmen neue Standards und ermöglichte damit auch HTC, Pimax und Co. den Eintritt in die Virtual Reality. Während bekannt ist, dass Valve an neuen Controllern für die VR arbeitet, war es lange Zeit still um eine neue Virtual-Reality-Brille. Jetzt sind jedoch vermeintliche Bilder eines neuen Headsets von Valve im Netz aufgetaucht, welches eventuell auf Inside-Out-Tracking setzt und sich somit von den Lighthouse-Stationen abwendet.

Valve Prototyp mit Tracking-Kameras aufgetaucht

Valve Inside out Tracking

Sollte es sich nicht um einen ausgeklügelten Fake handeln, dann wurden die Bilder im Juli von einem Mitarbeiter angefertigt. Dies verrät ein Blick auf die Uhrzeit und das Datum auf dem Monitor im zweiten Foto. Ein anderes Bild wiederum zeigt das Innenleben der Brille und somit auch ein Logo von Valve auf einer Platine.

Inside-Out-Tracking?

Valve Prototyp mit Tracking-Kameras

Valve selbst hat noch keine Angaben zum Prototypen gemacht und wie die Bilder zeigen, handelt es sich noch um eine recht frühe Version. Mittlerweile könnte die Entwicklung aber fortgeschritten sein und es bleibt spannend, wann Valve sich komplett von der Lighthouse-Technologie verabschieden wird. Zwar war das Laser-System eine wichtige Errungenschaft und  eröffnete neue Möglichkeiten, jedoch ist es bis heute recht unflexibel und damit Verbesserungswürdig. Doch Eventuell sind die Kameras an der Front nicht für das Tracking zuständig, denn Reddit-User “shoneysbreakfast” hat auf den Bildern SteamVR Sensoren entdeckt (Titelbild), was uns etwas verwirrt. Eventuell sind diese nur für Tests verbaut, jedoch könnten die Sensoren auch ein Hinweis darauf sein, dass die Kameras an der Front für AR oder das Tracking der Hände genutzt werden sollen.

Auffällig sind auch die sehr großen Linsen im Headset, welche für ein breiteres Field of View als bei der HTC Vive sorgen könnten.

Valve Prototyp mit Tracking-Kameras

Aktuell würden wir nicht davon ausgehen, dass Valve eine eigene VR-Brille plant. Denkbar ist jedoch, dass Valve die Baupläne an andere Hersteller gibt, damit diese für VR-User auf Steam sorgen können.

(Bildquelle: Imgur / Reddit)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei