Vacation Simulator GDC 2018

[Update]:

Vacation Simulator ist ab sofort für 24,99 Euro auf Steam für Oculus Rift, HTC Vive und Windows-VR-Brillen erhältlich.

[Originalartikel vom 6. März 2019]:

Ursprünglich sollte der humoristische Nachfolger von Job Simulator von Entwicklerstudio Owlchemy Labs bereits im letzten Jahr für PC-Brillen erscheinen. Nach der Verzögerung des Release von Vacation Simulator geben die verantwortlichen Devs nun jedoch einen finalen Veröffentlichungstermin bekannt: Der VR-Titel erscheint offiziell am 9. April für Oculus Rift und HTC Vive auf Steam sowie im Oculus Store. Die Konsolenversion für PlayStation VR (PSVR) folgt im Sommer 2019. Ein neuer Trailer gibt zudem erste Einblicke ins Gameplay.

Vacation Simulator – Release am 9. April für Oculus Rift und HTC Vive

Wer viel arbeitet, braucht auch einmal Urlaub. Eine alte Weisheit, die auch den Entwicklern von Owlchemy Labs bekannt ist. Deshalb dürfen sich Fans des gefeierten VR-Klassikers Job Simulator ab April auf immersive Urlaubstour begeben und im virtuellen Urlaubsresort am Strand, in Wäldern oder auf Bergen ausspannen oder amüsanten Aktivitäten und Minispielen nachgehen.

Im selben Universum wie der humoristische VR-Vorgänger angesetzt, haben sich die Roboter mit weiteren Tätigkeiten der Menschen auseinandergesetzt, um am Erfolg des Job Simulators anzusetzen. So haben sie nach “Jahren des Auftriebsausgleichs, der Katalogisierung von Lagerfeuerchroniken und der Sicherung von Pistensicherheitsprotokollen ihre Forschungen zur Erstellung einer groben Annäherung an das “Nicht-Jobbing” erstellt: den Vacation Simulator.”

Vacation-Simulator-Oculus-Rift-HTC-Vive-Windows-VR-PlayStation-VR-PSVR-Steam

Das Spiel wurde von Grund auf für VR entwickelt und bietet zahlreiche interaktive Spielelemente mit dem gewohnten Humor und Sarkasmus des Vorgängers. Dafür könnt ihr einen eigenen Avatar nach individuellen Bedürfnissen erstellen und mit den zahlreichen Bots in den virtuellen Gefilden interagieren. So erklärt Andrew Eiche, CTO von Owlchemy Labs, die dazugehörige Spielmechanik im eigenen Blog:

Um mit den Bots im Urlaubssimulatoor zu interagieren, müsst ihr ihnen einfach zuwinken. Man braucht keinen Knopf, du winkst ihnen einfach zu, wodurch es sich komplett natürlich anfühlt. Es ist eine einfache, leistungsstarke Interaktion, die es Spielern ermöglicht, mit Charakteren zu interagieren und sich auf sehr persönliche Weise mit der VR-Welt zu verbinden.”

Zudem soll die Spielwelt deutlich mehr Inhalte bereitstellen und den Spielern eine offene Herangehensweise an den Urlaubstrip eröffnen:

Der Urlaubssimulator ist größer als alles, was wir bisher gemacht haben, und wir freuen uns zu sehen, wie jeder den Urlaub auf seine Weise erlebt. Die schiere Interaktivität und die vernetzte Welt, die wir mit dem Urlaubssimulator aufgebaut haben, sorgen für wirklich verblüffende Möglichkeiten. Es ist VR – es gibt keinen falschen Weg zu spielen.”

Vacation Simulator erscheint am 9. April für 29,99 Euro für Oculus Rift und HTC Vive auf Steam sowie im Oculus Store. Eine Konsolenversion für PlayStation VR (PSVR) soll im Sommer 2019 folgen.

(Quelle: Owlchemy Labs | Road to VR | Video: OwlchemyLabs YouTube)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Bad Ice Cream Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bad Ice Cream
Gast

This is also a very good post which I really enjoyed reading. It is not everyday that I have the possibility to see something like this.