Resident Evil 7 Not a Hero

Capcom Deutschland hat einen neuen Trailer zum kostenlosen DLC Resident Evil 7 – Not a Hero auf YouTube veröffentlicht. Der Download soll am 12. Dezember für Resident-Evil-7-Besitzer zur Verfügung stehen. Die Gold-Edition mit dem zusätzlichen kostenpflichtigen Inhalt End of Zoe erscheint hierzulande später, nämlich vage Anfang nächsten Jahres. Beide Kampagnen sind vollständig mit der PSVR spielbar.

Resident Evil 7: Not a Hero und End of Zoe

Ein zweiter Trailer verrät wieder ein bisschen mehr über den kommenden DLC Resident Evil 7 – Not a Hero. Allerdings erhält er auch Spoiler und eine Szene, die eine dramatische Situation vorwegnimmt – wer sich diese Überraschung im Spiel nicht nehmen will, sollte das Video also besser nicht anschauen. In Not a Hero schickt der Spieler den altgedienten Biohazard-Recken Chris Redfield im düsteren Industriekomplex gegen in Gruppen auftretende Mutanten-Horden. Die Kampagne stellt Capcom Besitzern des Hauptspiels kostenlos zur Verfügung. Am 12. Dezember soll es so weit sein.

Resident Evil 7 End of Zoe

Bild aus dem Trailer zum DLC „End of Zoe“

Etwas unklarer ist die Situation mit dem kostenpflichtigen DLC End of Zoe – einen kurzen Ausschnitt der kostenpflichtigen Kampagne sieht man auch im neuen Trailer. Da Capcom Deutschland die Gold-Edition auf seinem YouTube-Kanal erst für Anfang 2018 ankündigt und das Veröffentlichungsdatum für Not a Hero für den 12. Dezember 2017, könnte sich End of Zoe ebenfalls erst nächstes Jahr erscheinen. Sobald wir weitere Informationen erhalten, werden wir sie nachreichen. Die Resident 7 Gold Edition enthält neben dem Hauptspiel und den beiden genannten zusätzlichen Kampagnen noch die DLCs Verbotenes Filmmaterial 1 und 2, die schon länger zur Verfügung stehen. Allerdings unterstützen hier nicht alle Inhalte PlayStation VR.

(Quelle: UploadVR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei