Resident Evil 7 PSVR

[Update 2] Ein erstes Video zum DLC Not A Hero für Resident Evil 7 gibt Einblicke in die kostenlose Erweiterung für das Horrospiel von Capcom. Etwas warten muss man noch, die Erweiterung soll am 12. Dezember erscheinen.

[Update] Capcom stellt neue Inhalte für Resident Evil 7 für die PlayStation 4 in Aussicht, die am 12. Dezember erscheinen sollen. Mit End of Zoe ist man mit dem gleichnamigen Charakter unterwegs. Das DLC führt die Geschichte von Zoe fort und kostet einzeln knapp 15 Euro. Mit Season-Pass erhält man den Download kostenlos. Gleichzeitig erscheint eine Gold-Edition von Resident Evil 7, das dieses und die beiden anderen bereits erhältlichen DLCs Banned Footage Vol. 1 und Vol. 2 bündelt. Außerdem soll zusätzlich Not a Hero als kostenloser Download verfügbar sein. Laut Informationen von VRFocus hat Capcom bestätigt, dass End of Zoe und Not a Hero kompatibel mit PlayStation VR sein werden.

Originalmeldung:
Diese Information sollte den meisten Käufern von Resident Evil 7 nicht gefallen. Resident Evil 7 ist komplett mit dem PlayStation VR Headset spielbar und deshalb konnte man auch davon ausgehen, dass auch die DLCs einen vollständigen Support für das PSVR Headset bieten werden. Leider hat sich Capcom aber für einen anderen Weg entschiedenen und die DLCs werden auch Inhalte bieten, die ihr nicht in der virtuellen Realität genießen könnt.

Resident Evil 7 DLCs ohne vollständigen PSVR Support

Sony hat nun die Inhalte für die ersten beiden DLCs verraten. Am 31. Januar wird “Banned Footage Vol. 1” (Verbotenes Filmmaterial 1) erscheinen und ihr müsst 10 US-Dollar für den Content auf den Tisch legen. Die Inhalte sehen wie folgt aus:

  • Bedroom: Entkomme aus dem abgeschlossenen Raum
  • Nightmare: Überlebe die Nacht und stelle dich großen Wellen an Feinden entgegnen
  • Extra Mode: Ethan Must Die: Besonders schwerer Spielmodus mit eigener Story‎ (Kein PSVR Support).

Im zweiten DLC erwarten euch ebenfalls drei verschiedene Inhalte, wobei auch nur zwei Inhalte mit dem PlayStation VR Headset spielbar sein werden:

  • 21: Spiele um dein Leben mit Lucas Baker
  • Daughters: Entdecke wie das Leben der Baker-Familie vor den Ereignissen aussah
  • Extra Mode: Jack’s 55th Birthday: Fahre einen Rennen gegen Jack und füttere ihn (Kein PSVR Support)

“Banned Footage Vol. 2” (Verbotenes Filmmaterial 2) wird am 14. Februar erscheinen und Capcom möchte für den DLC ca. 15 US-Dollar.

Wir finden es natürlich sehr schade, dass Capcom nicht alle Inhalte auf das PlayStation VR Headset bringen wird. Eventuell wird Capcom später mit einem Update nachbessern, aber es ist auch durchaus möglich, dass die Portierung dieser speziellen Inhalte zu viel Aufwand bedeuten würden.

Falls ihr mehr über Resident Evil 7 für PlayStation VR erfahren wollt, dann schaut doch in unseren Test zum Spiel. Außerdem haben wir einen Grafikvergleich angelegt, der die Unterschiede zwischen der PSVR Version auf der PS4 und der PS4 Pro zeigt.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Christian
Mitglied
Newbie

Echt schade…
Dabei wird das Spiel doch erst mit VR wirklich geil. Ich hab mich gestern Abend z.B. richtig gut aufgehoben gefühlt als ich mit der Familie im Spiel am Esstisch sass und Vater und Sohn etwas “quatsch” gemacht haben. So wohl und als echtes Mitglied der Familie hätte ich mich ohne VR sicher nicht gefühlt. xD

Aylon5
Gast
Aylon5

Gut das ich mir den Session Pass noch nicht geholt hab. Mit und ohne VR getestet und ohne fehlt mir dann einfach was. Das Spielgefühl ist mMn so viel besser in VR.

Sandy
Mitglied
Newbie

Dann sind die DLC völlig Sinnfrei für VR Gamer. Ich were die DLCs damit sicher nicht kaufen. Wer das Game einmal in VR erlebt hat will nichts anderes mehr als den VR Game Mode erleben.

drbrain
Gast
drbrain
Nightmare ist echt super,habe es im stehen gespielt ist noch spannender und der Controller funktioniert 360 grad auch wenn man 180grad weg von kammera und PS schaut gibt es bei mir keine aussetzer.man kann auch nachvorne und zurück gehen funktioniert super man braucht aber 2,5×2,5 meter platz wenn man herumlaufen will.aber was ist da der unterschied zur vive natürlich bezogen… Weiterlesen »
Joedeboe
Gast
Joedeboe

Ennnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnndlich!

Marsel
Gast
Marsel

Der “NOT A HERO” Trailer schaut jetzt nicht besonders gut aus, Umgebung und Feinde kennt man aus dem Hauptspiel.
Hoffe da kommen noch Überraschungen dazu.

wpDiscuz