Xbox One X

Bereits 2017 veröffentlichte Microsoft die Xbox One X, welche sich zum damaligen Zeitpunkt nicht nur als leistungsstärkste Konsole der Welt einen Namen machen, sondern ursprünglich auch Virtual-Reality-Erfahrungen unterstützen sollte. Der VR-Support blieb jedoch aus und man konzentrierte sich vorerst auf die Windows-PC-Brillen. Lange Zeit blieb es still um das Thema, nun verkündete Mike Nichols in einem Interview, dass es auch in Zukunft keine native VR-Unterstützung für Xbox-Konsolen geben soll.

Microsoft – Xbox-Konsolen auch in Zukunft ohne VR-Support

Unter dem Projekt Xbox Scorpio kündigte Microsoft bereits 2016 eine VR-fähige Konsole an, die spätestens 2018 Highend-MR-Inhalte offenbaren sollte. Auf der Pressekonferenz der E3 2017 wurde später die Xbox One X enthüllt, doch das Thema Virtual Reality blieb zunächst außen vor. Lange Zeit hörte man daraufhin nichts mehr von einem VR-Support für die hauseigene Konsole, nun gibt es Neuigkeiten.

In einem kürzlichen Interview mit Gameindustry.biz verkündete Mike Nichols, Marketing-Chef von Microsoft, dass VR-Support vorerst keine Rolle bei der Xbox-Konsole spielen soll. Stattdessen fokussiere man sich auf die MR-Brillen für den PC. Dies begründet er mit den Vorteilen der offenen Plattform:

“Wir haben vorerst keine konkreten Pläne Virtual Reality oder Mixed Reality in unserer Xbox-Konsole umzusetzen. Aus unserer Sichtweise ist der PC auch weiterhin die beste Plattform, um immersive VR- und MR-Erfahrungen anzubieten. Als offene Plattform ist es dort einfacher und schneller möglich zu iterieren. Es gibt zahlreiche Unternehmen, die innerhalb dieses Markts investieren und neue Hardware, Software oder sogar beides beisteuern.”

Ob dieses Statement auch für zukünftige Generationen der Konsole gilt, ist derzeit unklar. Auf der E3 bestätigte Microsoft die Entwicklung der nächsten Xbox-Konsolen, die in den kommenden Jahren erscheinen soll.

(Quellen: Gamesindustry.biz | Upload VR)

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Markus HerrmannStefan HuberPlayStation 4 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DolbyMac
Mitglied
DolbyMac

So bleibt manch einem Konsolero der günstige VR-Einstieg doch noch verwehrt. Mehr Transparenz von Anfang an (a la “Wir schauen erst, wie sich der Markt entwickelt”) wäre fairer gewesen, aber in Anbetracht des verkaufstechnischen Vorsprungs der PS4 Pro war dieses Quäntchen Ehrlichkeit mehr marketingstrategisch wohl nicht zu verantworten. Bin ich froh, dass ich nicht gewartet hab…

PlayStation 4
Gast
PlayStation 4

Xbox = Drecksbox

Stefan Huber
Gast
Stefan Huber

sehr qualifizierter Kommentar..