Dance-Tonite-google-Lcd-soundsystem

Tanzen und VR ist eine spaßige Kombination, die sowohl zu künstlerischen Zwecken als auch im privaten Bereich sehr viel Anklang findet. Durch eine Kollaboration zwischen Google und LCD Soundsystem entstand die VR-Erfahrung Dance Tonite, die mit den meisten VR-Brillen kompatibel ist. Innerhalb dieser können Tanzenthusiasten ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ihre Bewegungen durch einfache Objekte in der VR darstellen.

Dance Tonite – eine Tanzerfahrung in VR

Die VR-Erfahrung Dance Tonite von Jonathan Puckey und Moniker sowie dem Data Arts Team und LCD Soundsystem lädt ein zu einer Tanzparty, auf der man die Wahl hat, entweder selbst das Tanzbein zu schwingen oder einfach andere bei ihrer Performance zu betrachten. Dabei können Nutzer und Fans komplett eigene Räume erstellen und dort ihre Kreationen zum Besten geben. Die Betrachter können von Raum zu Raum wandern und die Aufführungen ansehen.

Dance-Tonite-google-Lcd-soundsystem

Sämtliche Choreografien der Tänze werden per Room Scale VR Tracking aufgenommen. Dabei werden die physischen Bewegungen des VR-Headsets sowie der Controller erfasst und in die virtuelle Umgebung integriert. Diese werden daraufhin nicht von menschlichen Avataren, sondern in Form von einfachen Objekten dargestellt. Die Objekte übernehmen die erfassten Bewegungen, jedoch nicht nur einfach, sondern können dank eigenen Motion Capture Tool auch bearbeitet und nach Belieben selbstständig implementiert werden.

Dadurch entstehen nicht nur die immer gleichen Bewegungsabläufe, sondern auch die individuellen Bewegungen der jeweiligen Tänzer sind inbegriffen. Dies sorgt für ein authentisches und immersives Tanzgefühl und für jede Menge Abwechslung. Zudem können die Tänzer ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ganz eigene Tanzinterpretationen präsentieren.

Die VR-Erfahrung basiert auf WebVR, einer Open API zur Entwicklung von VR-Inhalten. Doch auch ohne VR-Brille kann man die Inhalte von Dance Tonite ansehen. Dabei kann man jeden einzelnen Tänzer aus der Vogelperspektive auswählen und die individuelle Tanzvorstellung aus deren Perspektive nachverfolgen. Dafür muss man nicht einmal etwas herunterladen, sondern kann per Klick auf die Webseite in das Geschehen eintauchen.

Dance Tonite ist auf der Webseite für Oculus Rift, HTC Vive, Google Daydream und Cardboard sowie PlayStation VR (PSVR) und Windows Headsets nutzbar.

(Quellen: VRScout | Dance Tonite | Video: LCD Soundsystem Youtube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei