IMAX hatte vor wenigen Tagen bekanntgegeben, dass Sie mit Google an der nächsten Generation an VR-Kameras und Filmen arbeiten möchten. Jetzt gab IMAX außerdem bekannt, dass Sie mit Starbreeze zusammenarbeiten werden, welche das StarVR Headset entwickelt haben.

IMAX eröffnet VR Kinos mit dem StarVR Headset

The Walking Dead VR || Quelle: starvr.com

The Walking Dead VR || Quelle: starvr.com

Das in Stockholm ansässige Entwickler Team Starbreeze machte bereits häufiger mit dem StarVR Headset auf sich aufmerksam. Das StarVR Headset beeindruckt mit einem Field of View von 210 Grad und zwei QHD-Displays, die insgesamt auf eine Auflösung von 5120 x 1440 Pixel kommen. Im Vergleich zu den Spezifikationen der HTC Vive oder der Oculus Rift sind die Daten beeindruckend, auch wenn dies noch nicht automatisch zu einer qualitativ hochwertigeren VR-Erfahrung führt. Auch wenn Acer mittlerweile als Partner Starbreeze zur Seite steht, plant Starbreeze keinen Verkauf der VR-Brillen im Einzelhandel.

Vielmehr konzentriert man sich auf spezielle Events und Installationen. Zu dieser Idee passt die Partnerschaft mit IMAX. Starbreeze wird aber nicht nur die VR-Headsets stellen, sondern auch eigene Anwendungen im IMAX VR-Kino präsentieren. Bekannt ist von Starbreeze die “The Walking Dead” Experience, in der die Spiele in den Kampf gegen Zombies geschickt werden. IMAX wird aber auch eigene Inhalte zeigen, die mit der selbst entwickelten VR-Kamera gedreht wurden, über welche aktuell noch keine weiteren Informationen vorliegen.

Laut IMAX wird eine Session von 10 Minuten zwischen 7 und 10 US-Dollar kosten. Die Kinokette wird insgesamt an sechs Orten in diesem Jahr starten. Diese sollen sich in den USA und in anderen Ländern befinden. Vermutlich wird also ein großer Teil der Kinos in den USA zu finden sein. Die erste Location wird laut Wall Street Journal in Los Angeles getestet.

 

[Quelle: VR Scout]

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei