From Other Suns

Der Weltraum. Unendlich viele VR-Spiele… Star Trek Bridge Crew, The Persistence, Far Point und noch einige mehr sind angekündigt oder werden in Kürze veröffentlicht. Die Virtual Reality scheint, zumindest für Entwickler, perfekt für Weltraumspiele geeignet zu sein. Jetzt kommt From Other Suns hinzu, das aussieht wie eine Mischung aus Mass Effect und Borderlands.

From Other Suns: Mit Koop in den Weltraum

In dem VR-Spiel von Gunfire Games, das für die Oculus Rift und Oculus Touch entwickelt wurde, heuert ihr als Crewmitglied auf einem Raumschiff an, das weit, weit entfernt von der Erde unterwegs ist. Mit den anderen Teammitgliedern kämpft man dann wieder einmal gegen berüchtigte Space-Piraten oder besucht umherziehende Raumschiffe und erholt sich auf umtriebigen Raumstationen. Natürlich wird es auch wieder reichlich Aliens geben und ihr sollt andere Schiffe sogar kapern können. Ähnlich wie im Endzeit-Shooter Borderlands wird es zudem ein reichhaltiges Waffenarsenal geben, dass man selbst modifizieren und verbessern kann. Wer nicht allein durch die unendlichen Weiten streifen will, kann sich sogar noch einen Freund mit Koop-Modus dazuholen.

Feste Kamera statt Ich-Perspektive

Auch im Bereich Locomotion möchte Gunfire Games der VR-Community etwas Neues bieten. Aber statt auf Teleportation zu setzen, wechselt man bei From Other Suns während der Fortbewegung auf eine feste Kameraposition außerhalb der Ich-Perspektive. From Other Suns schickt euch im Herbst 2017 ins All. Ein Verkaufspreis ist noch nicht bekannt.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei