Unreal Engine ARKit ARCore

Für Entwickler steht das Update 4.18 der Unreal Engine von Epic Games zur Verfügung. Die wichtigste Neuerung für AR-Entwickler ist die native Unterstützung der Augmented-Reality-Lösungen ARKit von Apple und ARCore von Google. Insgesamt fast 100 Verbesserungen soll die Spiele-Entwicklungsumgebung mit dem Update erhalten.

Unreal Engine 4.18 mit fast einhundert Neuerungen

Bisher gab es in der Spiele-Entwicklungsumgebung Unreal Engine nur einen experimentellen Support der Augmented-Reality-Lösungen von Apple und Google, die jetzt erschienene Version 4.18 unterstützt hingegen ARKit und ARCore nativ. Besonders umfangreich fällt dabei der neue ARKit-Support aus. Die Änderungen zur experimentellen Unterstützung in der Version 4.17 seien so signifikant, dass Entwickler AR-Projekte auf die neue Version updaten müssten, um sie dort bearbeiten zu können.

Allerdings gibt es auch noch einige Baustellen, wie Jeff Wilson von Epic Games in seinem umfangreichen Blogbeitrag zum Update schreibt: Beispielsweise unterstützt die Unreal Engine derzeit lediglich die horizontale Ausrichtung des iOS-Devices.

Neben den AR-Updates hält die neue Version etliche neue weitere Funktionen bereit, genau 98 sollen es sein. Dazu gehören zum Beispiel volumetrische Lightmaps und vorberechnete Nebel-Simulationen. Etliches hat sich zudem im Skeletal Mesh Editor getan, in dem man virtuelle Kleidung entwerfen und anpassen kann. Neben vielen anderen Erweiterungen und Überarbeitungen hat Epic Games die Malwerkzeuge mächtiger gestaltet. Mit ihnen können Entwickler jetzt direkt auf dem Mesh der Kleidung zeichnen. Wem der Blog-Beitrag noch nicht umfangreich genug ist, findet weitere detaillierte Informationen im Forum zur Unreal Engine.

(Quelle: Blog zur Unreal Engine)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
FriFra
Gast
FriFra

The future is unreal!