Transference PSVR

Im Rahmen der E3 hat Ubisoft nicht nur den neuen Shooter Space Junkies vorgestellt, sondern auch den psychologischen Thriller Transference. Das Spiel stammt von Ubisoft Montreal und wird in Zusammenarbeit mit SpectreVision, einer von Elijah Wood gegründeten Produktionsfirma, entwickelt.

Transference für Rift, Vive und PlayStation VR

In Transference soll sich der Spieler durch eine digitale Nachbildung des Geistes durch ein mysteriöses Haus bewegen und die Geheimnisse aufdecken. Das Besondere an dem Spiel ist, dass jede Entscheidung Konsequenzen für eine Familie haben wird, die ihr im Laufe des Spiels trefft.

„Das Spiel vereint auf spannende Weise unserer Erfahrung im Erzählen von Geschichten und Ubisofts unvergleichbares Können in der Erschaffung faszinierender Welten“, sagt Elijah Wood, Creative Director bei SpectreVision. „Wir haben die Chance ergriffen, mit Ubisoft im VR-Bereich zu arbeiten. Wir glauben, dass wir hier ein wunderschönes und eindringliches Spiel entwickelt haben, das einen bleibenden Eindruck bei den Spielern hinterlassen wird, auch nachdem sie das Headset abgenommen haben.“

Transference wird im Frühling 2018 für PSVR, Oculus Rift und HTC Vive erscheinen. Eine Version für den Monitor/Fernseher für Xbox One und PC ist ebenfalls geplant.

„Die Gelegenheit, mit SpectreVision an einem Spiel mit tiefgründigen Charakteren und einer intimen und dennoch weitverzweigten Geschichte zu arbeiten, konnten wir nicht ablehnen“, sagt Caroline Martin, Executive Director bei FunHouse, Ubisoft Montreal. „Transference™ bot uns die einzigartige Möglichkeit, ein unglaublich packendes Spiel zu erschaffen, mit vollständiger Interaktivität, Touch Controls und einer fesselnden Geschichte, die es aufzudecken gilt. Wir streben danach, die Grenzen von VR-Spielen zu erweitern und können es kaum erwarten, dass die Spieler Transference™ erleben können.“

(Quelle: Ubisoft)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei