Beat-Saber-PlayStation-VR-PSVR

Zwar ist schon länger bekannt, dass es eine Möglichkeit gibt, eigene Songs für Beat Saber auf die Oculus Quest zu laden, doch der Vorgang ist nicht unbedingt einfach. Ein neues Tool soll euch nun jedoch Schritt für Schritt zeigen, wie ihr schnell euer Spiel erweitern könnt.

Tool für eigene Songs für Beat Saber für die Oculus Quest

Das neue Tool ist kein notwendiges Werkzeug, um eigene Maps auf die Oculus Quest zu bekommen, jedoch werden viele wichtige Schritte erklärt, die Neulinge gerne vergessen und der Vorgang wird vereinfacht. Für die Version von Beat Saber für die Oculus Quest ist es nicht nötig, neue Maps anzulegen. Ihr könnt weiterhin auf die Inhalte setzen, die auch für die PC-Version geeignet sind. Dementsprechend funktionieren auch alle Songs, die ihr beispielsweise auf Beat Saver findet.

Falls ihr nun Blut geleckt habt, findet ihr hier das Tool von NyanBlade auf Github zum Download. Support erhaltet ihr im Discord-Channel des Entwicklers.

Wenn euch die Nutzung des Tools und die damit verbundenen Vorgänge zu aufwändig sind, müsst ihr vermutlich dennoch nicht dauerhaft auf Custom Songs verzichten. Die Entwickler von Beat Saber haben bereits bestätigt, dass zukünftig auch ein offizieller Support für eigene Maps für die Quest-Version erscheinen soll. Wann dies jedoch passiert, ist aktuell noch völlig offen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei