Rez Infinite

Der ursprünglich für die Dreamcast aufgelegte Rhythmus-3D-Shooter Rez gehört längst zu den großen Videospiel-Legenden. Pulsierende Techno-Beats und eine meist neonfarbene, fantasievolle Polygonwelt ziehen den Spieler immer tiefer in das rauschhafte Techuniversum von Rez. Auch die Neuauflage in VR für die PlayStation kann überzeugen und wurde sogar als erstes VR-Spiel überhaupt mit einem Game Award ausgezeichnet. Nun durften Besucher in Japan an einem Experiment teilnehmen und den faszinierenden Titel live im 4K-Dome bewundern. Einen prominenten Gast gab es auch: den Spielentwickler Mizuguchi Tetsuya.

Rez Infinite im 4K Dome: Von VR zum Kino

Rez Infinite im Gaia-Dome
Ziel des Experiments ist es, die virtuelle Realität mit Kino zu verschmelzen, erklärt Masatoshi Shimizu, der Chef für Kommunikation an Japans Nationalem Museum für Zukunftsforschung und Innovation. Da das Wortungetüm ein wenig unhandlich ist, trägt das Museum, das auf einer künstlichen Insel bei Tokio liegt, den Nicknamen Miraikan. Rund einhundert Besucher durften das Experiment im Dome Theater GAIA erleben. Als besonderer Gast war zudem Rez-Entwickler Mizuguchi Tetsuya anwesend. Während ein Spieler, der sich zuvor beworben haben musste, in VR die Area X zockt, wird die Erfahrung für alle anderen im Dome in einer halbkugeligen 180 Grad-Ansicht übertragen. Für die passende wuchtige Soundkulisse, ein wesentlicher Bestandteil von Rez Infinite, sorgt die Dolby-Atmos-Anlage.

Rez Infinite im Gaia-Dome

Nach dem Erlebnis durften die bisher passiven Zuschauer ebenfalls aktiv werden und an den bereitgestellten PlayStation-Headsets in die virtuelle Realität von Rez reisen. Neben T-Shirts, Büchern und beispielsweise einem auf 88 Stück limitierten Rez Infinity Complete Pack konnten Fans auch den zum Spiel entwickelten VR-Anzug bewundern, der mit 26 Vibrationselementen und LED-Lichteffekten das Spielerlebnis noch intensiver gestaltet.

Tetsuya kündigt noch weitere VR-Experimente in Zusammenarbeit mit dem Miraikan an und sieht verschiedene Möglichkeiten neben Einzelspieler-VR-Erfahrungen mit dem Headset. Man darf gespannt sein, wie sich die Erfahrungen weiterentwickeln. Wer Rez Infinite für die PSVR noch nicht kennt, dem empfehlen wir unseren Testbericht zu dem Spiel.

(Quelle: Famitsu/Miraikan)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei