Radial-G: Racing Revolution

Es hat etwas gedauert, aber nun steht der Termin für die Sony PlayStation-VR-Version fest: Der futuristische Racer im Wipe-Out-Stil erscheint am 12. September für die PSVR. Dabei können Interessierte den Titel entweder als Download oder auf Datenträger erwerben. Radial-G: Racing Revolution erschien ursprünglich im März 2016 für die Oculus Rift, HTC Vive und OSVR. Die Version für PlayStation VR soll laut den Entwicklern neue Inhalte mitbringen.

Radial-G: Racing Revolution für PlayStation VR am 12. September 2017

Ausnahmsweise dürfen wir Europäer über eine bevorzugte Behandlung freuen: der Science-Fiction-Racer Radial-G: Racing Revolution erscheint zuerst in bei uns, ein Termin für die US-Fassung steht hingegen noch aus. Radial-G tritt in die Fußstapfen großer Vorbilder wie F-Zero von Nintendo sowie Wipe-Out, der einer der ersten Titel für die PlayStation 1 war. Schwerbewaffnet rast man wie in Wipe Out auch in Radial-G durch futuristische Science-Fiction-Welten und grillt Gegner. Für die PlayStation-Umsetzung des VR-Spiels kündigte der Entwickler zudem neue Waffen wie beispielsweise Auto-Kanonen und Raketenwerfer an.

Radial-G: Racing Revolution stellte das britische Indie-Studio Tammeka Games bereits im Jahr 2014 vor. Neben der „großen“ Fassung brachte das Team auch eine eigenständige Version für die Samsung Gear VR und Google Cardboard heraus. Radial-G: Infinity X bezeichnen die Entwickler als Infinite-Runner-Game, bei dem den Spieler ein Alien im Nacken sitzt. Berührt man zu viele Slow-Downs, zerstört es eben mal einen Teil der Strecke vor einem. Wehrlos ist man aber nicht, denn der Spieler kann das Alien an Levelenden mit Raketen beschießen.

Radial-G: Racing RevolutionEinen Preis für die PSVR-Variante nannte Tammeka Games noch nicht. Er wird sich aber wohl im Rahmen der Steam-Version bewegen, der bei 20 Euro liegt. Die Version für Oculus Rift, HTC Vive und OSVR benötigt mindestens eine NVIDIA GTX 970 oder AMD 290 als Grafikkarte sowie 8 GB Arbeitsspeicher. Die 2D-Version gibt sich mit weit geringeren Hardware-Anforderungen zufrieden. Radial G: Infinity X für die Samsung Gear VR kostet 1,99 Euro, für die Google Cardboard steht der Titel kostenlos zur Verfügung.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei