Multiplayer-Modus für Beat Saber

Das Indie-Entwicklerstudio Hyperbolic Magnetism kündigt mit Beat Saber einen spannenden VR-Titel an, der das partytaugliche Rhythmusspiel mit einem Lichtschwertkampf nach Star Wars kombiniert. Im VR-Titel dürft ihr Blöcke passend zur Musik zerschlagen und euch rhythmisch durch die Level fechten. Das innovative Musikspiel soll im ersten Quartal 2018 (Q1 2018) für Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR (PSVR) erscheinen.

Beat Saber – Rhythmisch das virtuelle Laserschwert schwingen

In Beat Saber dürft ihr ganz im Stile eines Musik-Partyspiels, wie Guitar Hero an die Controller, um rhythmisch verschiedene Musik-Level zu bewältigen. Der Clou am kommenden VR-Titel liegt in der Steuerung, denn statt klassischer Instrumente zum Anspielen der Töne, dürft ihr hier mit Lichtschwertern kleine Blöcke zerschlagen. Diese fliegen je nach Musiktitel unterschiedlich schnell auf euch zu und fordern eine passende Schlagrichtung, um die richtigen Klänge auszulösen. Außerdem müsst ihr auf die Farben der Blöcke achten, denn diese erfordern entweder das farblich passende rechte oder linke Schwert. Zusätzlich gilt es Hindernisse zu beachten, die neben den korrekten Zielen innerhalb der Level integriert wurden.

Beat-Saber-Oculus-Rift-HTC-Vive-PSVR

Dabei stehen dem VR-Spieler unterschiedliche Spielmodi zur Auswahl. Entweder ein Karriere-Modus, der mehrere Stunden Spielspaß mit vermutlich freischaltbaren Features beinhaltet, wie auch ein Quick-Play-Modus für zwischendurch. Leider sind derzeit noch nicht allzu viele weitere Informationen über das Gameplay verfügbar.

Die Entwickler selbst bezeichnen ihr VR-Spiel als ein Mash-up bestehend aus Guitar Hero und Fruit Ninja, das dank der selbst kreierten Level eine Menge Spaß mit sich bringt. So sollen die Spieler durch die Steuerung zu Tanzbewegungen gebracht werden, die sich aufgrund der Hindernisse und Level automatisch ergeben. Das Potenzial für ein zukünftiges VR-Partyspiel für gesellige Runden wäre hier durchaus vorhanden.

Beat Sabers soll im Q1 2018 für HTC Vive, Oculus Rift und PlayStation VR (PSVR) erscheinen. Wir werden euch über ein genaues Veröffentlichungsdatum auf den entsprechenden Plattformen auf dem Laufenden halten.

(Quellen: Beat Saber | Road to VR | Video: Ján Ilavský Youtube)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Micha Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Micha
Gast

Hört sich gut an, hoffe auf mehr solch verrückter Ideen!