SIE-London-Studios-Sony

Der ehemalige Leiter der Lionhead Studios Stuart Whyte wechselt zu Sony, um für das SCE London Studio zu arbeiten. Dort erhält er einen völlig neuen Job und wird hauptsächlich für VR-Projekte zuständig sein. Entsprechend ist er hoch motiviert die Triple-A-VR-Projekte, voranzubringen.

Von Lionhead Studios zu Sony

Stuart-Whyte-PSVR-Sony

Stuart Whyte war bisher Leiter der in Großbritannien ansässigen Spielesoftwarefirma Lionhead Studios. Das Spielestudio war eine Tochtergesellschaft von Microsoft, löste sich jedoch letztlich auf. Nun wechselte der ehemalige Studiodirektor zu Sony, genauer in das SCE London Studio. Dort wird er die Entwicklung zukünftiger AAA PlayStation VR-Projekte leiten.

Herr Whyte ist ein bekannter Name in der Videospieleindustrie, da er an der Entwicklung bekannter Titel, wie Fable, Black & White oder anderen Spielen beteiligt war. Zudem ist er durchaus flexibel, da er innerhalb der Lionhead Studios über die Zeit hinweg unterschiedliche Positionen einnahm. So war er Produktionsleiter, Produktionsdirektor, ausführender Produzent und letztlich Studiodirektor. Die Rolle als Studiodirektor hielt er bis zum Ende des Studios im Jahr 2016. Zudem arbeitete er drei Jahre mit Xbox zusammen. Vor der Arbeit innerhalb der Lionhead Studios war er bereits an klassischen Titeln, wie Dungeon Keeper, Syndicate oder Civilization beteiligt als er für Bullfrog und Microsprose arbeitete.

Sein neuer Arbeitgeber – die London Studios – sind Sonys beständigstes Entwicklerstudio. Sie sind unter anderem beteiligt an Titeln, wie Singstar, The Playroom, Farpoint oder PlayStation VR Worlds. In letzerer Version befanden sich neben vielen anderen VR-Demos auch der Titel The London Heist oder Ocean Descent. Bei seinem neuen Arbeitgeber hat Herr Whyte große Ziele, denn er möchte mit dem neuen Team des Studios das weltweit führende AAA-VR-Team werden, wie er in einem kürzlichen Interview klarstellte. Welche Projekte das sind, ist bisher leider noch nicht klar. Whyte wird seine neue Stelle als Direktor der VR Produktentwicklung am 15. Mai antreten. Wir dürfen uns also auf zukünftige VR-Titel aus dem Hause Sony freuen.

(Quellen: VRfocus | GamesIndustry.Biz)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei