Aim Controller PSVR

Mit Farpoint erscheint heute bzw. morgen ein neues Spiel für die PSVR-Brille, welches im Bundle mit einem neuen Controller angeboten wird. Doch ist der PlayStation Aim Controller, welcher in Deutschland als PS VR-Ziel-Controller bezeichnet wird, nur ein Gimmick für das Marketing des Spiels oder ein wichtiger Schritt für das PlayStation VR System?

PlayStation Aim Controller im Test (PS VR-Ziel-Controller)

Während die Controller für die HTC Vive und die Oculus Touch Controller speziell für die Verwendung in der virtuellen Realität gedacht sind, veröffentlichte Sony zunächst keine neuen Motion Controller, sondern erweckte die längst vergessenen Move Controller zu neuem Leben. Das große Problem der Move Controller ist jedoch nicht das Tracking, sondern das Fehlen von Sticks für die Fortbewegung in der virtuellen Welt. Deshalb konnten sich PSVR-Nutzer bisher nur auf abenteuerliche Steuerungskonzepte für die Fortbewegung mit den Motion Controllern einlassen oder das Teleportieren verwenden.

Mit dem Aim Controller wird sich dies ändern, denn der Aim Controller besitzt alle Knöpfe und Sticks, die ihr auch am herkömmlichen DualShock 4 Controller findet (abgesehen von dem Touch-Feld):

Aim Controller und DualShock Controller

 

Seltsamerweise hat sich Sony dazu entscheiden, den Abzug am Controller nicht für das “Bestätigen” im Menü zu verwenden. Dies fühlt sich etwas komisch an, da wir im Spiel auch hauptsächlich mit dem Trigger eine Aktion ausführen. Dennoch kann mit dem Controller auch perfekt durch die Menüs navigiert werden, wobei sich die Eingabe an die Eingabe mit dem DualShock 4 Controller orientiert und nicht an der Eingabe mit den Move Controllern.

Wenn der Controller bei euch eintrifft, müsst ihr keine besondere Software installieren, sondern verbindet den Controller kurz mit dem USB Kabel und führt eine sehr kurze Kalibrierung durch. In weniger als einer Minute ist der Controller einsatzbereit und der Spaß kann beginnen. Doch wie fühlt sich der Controller an?

Verarbeitung und Aufbau

PlayStation VR Aim Controller Zielen

Der Aim Controller besitzt an der Vorderseite eine Kugel, die beleuchtet wird, damit der Controller von der PlayStation Camera getrackt werden kann. Die Verarbeitung wirkt, wenn man den aufgerufenen Preis beachtet, sehr hochwertig. Lediglich der Trigger hätte luxuriöser ausfallen können, doch generell erfüllt auch dieser seinen Zweck.

Fast alle Buttons des Controller sind einfach mit dem Daumen oder den Zeigefinger zu erreichen und somit können Entwickler sich einige Funktionen für ihre Spiele ausdenken.

Clever ist auch die Anordnung des USB-Anschlusses. Dieser befindet sich an der Unterseite des Controllers und dadurch ist das Kabel kaum zu spüren, falls euch der Saft beim Zocken ausgeht und ihr zum Kabel greifen müsst.

  • PlayStation VR Aim Controller Stick

Sony schränkt durch den Aufbau die Verwendungsmöglichkeiten zwar etwas ein, aber man sollte nicht die Kreativität unterschätzen. Wir sind uns sicher, dass wir zukünftig auch Konzepte sehen werden, die von der typischen Shooter-Kost abweichen.

Das Gewicht des Controllers gibt dem VR-Zubehör ebenfalls ein hochwertiges Gefühl und dennoch ist das Gewicht nicht so hoch, dass euch die Arme beim Spielen abfallen werden. Sony scheint hier die goldene Mitte gefunden zu haben.

Beim Feedback setzt der Controller auf ein gewöhnliches Rumble-Feedback, doch dieses fühlt sich beim Controller recht kräftig an. Zwar kann es nicht den Schuss mit einer echten Waffe akkurat simulieren, aber für die Illusion reicht das Rütteln aus.

Tracking

PlayStation VR Aim Controller Tracking Ball

Das Tracking des Aim Controllers ist auf Augenhöhe der Move Controller. Der Controller setzt auch ebenfalls nur auf eine Kugel für das Tracking und somit war hier auch keine Verbesserung zu erwarten. Wenn ihr den Aim Controller in der Virtual Reality nah an ein Auge führt, könnt ihr sehr deutlich ein Zittern feststellen. Beim Zielen macht das Zittern jedoch kein großen Unterschied und störte nicht merklich.

Sony empfiehlt, dass beim Spielen mit dem Aim Controller die PlayStation VR Camera oberhalb des Fernsehers aufgestellt werden soll. Diesen Hinweis sollte man auch beherzigen, denn wir hatten einige Probleme mit dem Tracking, als die Kamera zu tief im Raum stand. Wenn euer Raum jedoch dunkel ist und keine größeren Störquellen besitzt, macht der Aim Controller extrem viel Spaß.

Verfügbarkeit und Preis

Aktuell kann der Aim Controller nur im Bundle mit Farpoint gekauft werden und das Bundle wird in Deutschland für 100 Euro angeboten. Leider ist der Controller aber derzeit bei einigen Händlern ausverkauft. Hier findet ihr dennoch einige Angebote:

Generell ist davon auszugehen, dass Sony den Controller auch zukünftig ohne Farpoint anbieten wird. Vermutlich wird dies aber zu keiner deutlichen Reduzierung des Preises führen. Deshalb bietet Sony möglicherweise diese Option aktuell nicht an. Wenn ihr mehr über Farpoint erfahren wollt, dann schaut doch in unseren Test zum Spiel.

Fazit

PlayStation VR Aim Controller

Der Aim Controller (PS VR-Ziel-Controller) ist ein großartiges Produkt, welches der PlayStation VR Brille endlich den Controller verpasst, den das System auch verdient. Farpoint fühlt sich mit dem Controller einfach großartig an und wenn Arizona Sunshine eine ähnlich großartige Einbindung gelingt, dann sind wir uns sicher, dass der Controller noch eine spannende Zukunft vor sich hat. Der aufgerufene Preis ist absolut gerechtfertigt und wer eine PlayStation VR Brille besitzt, der sollte auch einen Aim Controller besitzen.

Stark
  • Gute Verarbeitung
  • Einfache Installation und Bedienung
  • Hervorragende Erweiterung für Shooter
Schwach
  • Tracking manchmal ungenau

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Galto
Gast
Galto
Liebe Leute, bitte achtet bei euren Artikeln auf euren Schreibstil. Mir ist bewusst, unter welchem Zeitdruck die Reviews entstehen, aber so sieht es stellenweise aus, als ob ein 10-jähriger das geschrieben hat. Alleine die Wiederholungsfehler sind haarsträubend und führen dazu, dass sich der Artikel unnötig sperrig lesen lässt. Beispiel: “… wobei sich die Eingabe an die Eingabe mit dem DualShock… Read more »
Dustin
Gast
Dustin

Mir gefällt der Controller total gut! Er liegt gut in der Hand und die Vibrationen geben ein richtig passendes Feedback zu den Schüssen :)

Christian
Mitglied
Newbie

Hat der Autor schon mal mit einer echten Waffe geschossen?
Oder hat einer der vorab Tester das schon, und kann vergleichen?

Mich würde Interessieren ob die Immersion auch für Leute ausreichend ist, die echte Waffen gewohnt sind.

tom
Gast
tom

Ernsthaft..was erwartest Du da jetzt für Antworten? .Das Ding hat einen Rumblemotor und keinen Kompressor verbaut.

Christian
Mitglied
Newbie
Ich wollte wissen ob einen das irgendwie doof vor kommt und die Immersion daher nicht ausreichend ist… Nachdem ich es nun getestet habe, kann ich sagen: ja, ist ausreichend. Wer aber Meckern will, wird behaupten es reicht nicht^^ Kleiner Tip für alle bei denen die Waffe irgendwann Ungenau wird, einfach den Controller einmal komplett ausmachen und dann wieder einschalten. Das… Read more »
SoloKrauT
Mitglied
Newbie

Es reicht auch einfach eine große 8 mit dem AIM-Controller vor der Camera zu “zeichnen”.

Pawel
Gast
Pawel

Du erwartest zu viel. Ich hab den Controller und er ist gut. Mit echten Waffe kann man ihn aber nicht vergleichen. Es ist ca. so, wenn man echte Autofahren mit Gran Turismo vergleichen würde :) Es macht aber Spaß und lohnt sich ihn zu kaufen.

drbrain
Gast
drbrain

Der Aim Controller ist mit abstand der beste Controller für vr ego shooter besser geht es nicht ,man will jeden shooter so spielen können alleine das zielen über kimme und korn ist beindruckend nur so macht vr spass und mit farpoint ist das 2 aaa vr spiel erschienen.endlich kein herumteleportieren .

Patrick
Mitglied
Newbie

Finde ihn tatsächlich leider zu leicht:D So ne heavy aussehende Waffe, die kaum was wiegt, ist aber ja meckern auf hohem Niveau. Allein dass mehrere Spiele dafür konzepiert werden is top.

DevilGun
Gast
DevilGun

Häng / kleb dir doch was schweres dran… ;) schwerer machen geht immer. Etwas Panzertape sollte da schon helfen.

wpDiscuz