Samsung Gear 360

Die niederländische Webseite Lets Go Digital ist aufmerksamen VR-Nerds-Lesern nicht unbekannt, hat sie doch bereits die Warenzeichen-Einträge für die HTC Focus und Eclipse aufgespürt. Nun sind die Kollegen aus dem Nachbarland erneut fündig geworden: Ein Patentantrag von Samsung zeigt die Gear 360, die im kommenden Jahr erscheinen könnte. Im Patent sind Fotos wie auch Skizzen zu der 360-Grad-Kamera zu sehen.

Bilder mit Hand und Fuß: Samsung Gear 360

Bisher sind zwei Revisionen der Rundum-Kamera Gear 360 von Samsung erschienen: Das erste Modell kam bei uns Ende Mai 2016 auf den Markt und ist immer noch zu einem guten Preis erhältlich. Rund ein Jahr später stellte Samsung das derzeit aktuelle Modell vor, das allerdings nicht nur Verbesserungen mit sich brachte. So fehlt der neuen Kamera beispielsweise das Stativ. Dafür lässt sich die 2017-Auflage der 360-Grad-Kamera besser in der Hand halten.

Samsung Gear 360

Nun weist ein Patentantrag darauf hin, dass Samsung die Kamera weiter pflegt und plant, auch 2018 eine Gear 360 zu veröffentlichen. Die Bilder zeigen kleine Füße, sodass man die Neuauflage einfach hinstellen, aber auch nach wie vor gut in der Hand halten kann. Ob die Augen mehr als ein verspieltes Design-Gimmick sind, muss sich noch zeigen.

Technische Details sind derzeit nicht bekannt. Es ist aber unwahrscheinlich, dass sie sich im neuen Modell dramatisch ändern werden. Der ersten Kamera bescheinigten wir im Test eine einfache Handhabung. Allerdings benötigen Anwender zwingend ein aktuelleres High-End-Smartphone der Galaxy S- oder Galaxy-Note-Reihe. Wer 4K-Streaming und stereoskopisches 3D vermisst: Beides bleibt der professionellen Round 360 von Samsung vorbehalten. Die schlägt allerdings mit 10.500 US-Dollar zu Buche.

(Quelle und Bilder: Lets Go Digital)

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz