Neue Samsung Gear VR wird ausgeliefert

Oculus hat ein neues Patent eingereicht, welches ein Depth-Mapping System für ein mobiles VR-Headset beinhaltet. Somit soll die Erkennung des Raumes mit Tiefensensoren möglich sein. Ob und wann Oculus das Patent wirklich umsetzt, bleibt abzuwarten. Carmack hatte dieses Jahr bereits gesagt, dass er das Positional Tracking für Mobile VR bald ermöglichen könne. Dafür sei aber ein neues Kamerasystem nötig und daher sollte man nicht auf ein Softwareupdate hoffen, welches Positional Tracking bringt.

Positional Tracking für Mobile VR von Oculus

Oculus Depth Mapping

Das System von Oculus besitzt einen Illuminator (Laser Transmitter,  Infrarot Illuminator) (1312) und eine Infrarot Kamera (1314). Die Technik soll es ermöglichen, den Raum zu scannen und die Informationen an das mobile VR-Headset weiterzugeben. Interessanterweise schweigt sich das Patent zu der dritten Kamera aus, welche oberhalb der Infrarot Kamera zusehen ist. Das System wird einen großflächiger Infrarotstrahl in den Raum abgeben und mit der IR Kamera die Entfernung messen. Theoretisch sollte mit einem solchen System nicht nur die Erkennung des Raumes umsetzbar sein, sondern es könnte auch Positional Tracking ermöglichen. Ebenso hat das System Potential, um eine Gestenerkennung zu liefern.

Das Prinzip, welches Oculus beschreibt, orientiert sich an der Technik der Kinect von Microsoft. Auch hier wird ein großflächiger Infrarotstrahl in den Raum gegeben und ein zweiter Sensor erfasst die Reflexionen von den Objekten. Somit ist das Prinzip nicht neu. Bei der Kinect hatte dieses Vorgehen und die Auswertung der Daten jedoch zu einer recht hohen Latenz geführt. Dies wird aber abhängig davon sein, wie und in welchen Umfang die Daten ausgewertet werden müssen.

Das aktuelle Patent basiert auf einer provisorische Einreichung, welche Oculus bereits 2015 durchführte. Vermutlich sind an der Umsetzung auch die Spezialisten von Nimble VR beteiligt, ein Unternehmen welches Oculus im Jahr 2014 aufgekauft hatte.
Es bleibt spannend, ob wir die Technik von Oculus vielleicht schon in der nächsten Generation der Gear VR bewundern dürfen.

[Quelle: Field of Division]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei