Anne Frank House VR

Oculus veröffentlichte gestern am 12. Juni zum Gedenken an Anne Frank, die durch ihre Aufzeichnungen im Tagebuch der Anne Frank als Symbolfigur gegen die Unmenschlichkeit des Nationalsozialismus gilt, die interaktive VR-Erfahrung Anne Frank House VR im Oculus Store. Innerhalb der immersiven Umgebung dürfen die Nutzer/innen in das Versteck der damals 13-Jährigen in Amsterdam und dadurch Einblicke in die Lebensbedingungen während einer finsteren Zeitepoche der Menschheitsgeschichte erhalten.

Anne Frank House VR – Versteck der Anne Frank in VR nacherleben

Gestern am 12. Juni wäre Anne Frank 89 Jahre alt geworden. Das deutsch-jüdische Mädchen wanderte im Jahr 1934 gemeinsam mit ihrer Familie in die Niederlande aus und tauchte im Juli 1942 gemeinsam mit weiteren Vertriebenen zwei Jahre lang in einem alten Bürogebäude in Amsterdam unter, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen, bis sie im August 1944 von der Gestapo gefangen genommen wurde.

Anne-Frank-House-VR-Oculus-Rift-Oculus-Go-Gear-VR

Image courtesy: Anne-Frank-Zentrum

Was sie erlebte und welche Angst und Anspannung sie und ihre Familie innerhalb dieser Zeit fühlten, hielt sie während des Aufenthalts in geheimen Aufzeichnungen fest. Diese wurden später als das Tagebuch der Anne Frank veröffentlicht, das als historisches Dokument aus der düsteren Zeit des Holocausts hervorging und das mutige Mädchen zu einer Symbolfigur gegen die Grausamkeiten des Nationalsozialismus stilisierte.

Oculus veröffentlicht zum Gedenken an Anne Frank die VR-Erfahrung Anne Frank House VR im Oculus Store für Oculus Rift, Oculus Go und Samsung Gear VR. Innerhalb der historischen App erhalten die Nutzer emotionale Einblicke in das Leben von Anne Frank und dürfen aus erster Hand erfahren, wie sich die ständig vorhandene Angst vor dem Entdecktwerden auf das Leben der Bewohner auswirkte. Zudem ist ein Story-Modus integriert.

Anne-Frank-House-VR-Oculus-Rift-Oculus-Go-Gear-VR

Dabei wurden sämtliche Räume des Gebäudes in einer virtuellen Simulation nachgebildet und sind nun in VR besuchbar. Zusätzlich erhalten die Besucher/innen an verschiedenen Punkten Einblicke in die Gedanken des damals 13-jährigen Mädchens. Diese werden in Form von eingesprochenen Ausschnitten aus dem Tagebuch der Anne Frank dargestellt.

Das Entwicklerstudio Force Field VR arbeitete gemeinsam mit dem Museum Anne Frank House an der Entwicklung der VR-Erfahrung und wurde dabei von Oculus finanziell unterstützt. Die VR-App ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch, Portugiesisch und Hebräisch erhältlich.

Anne Frank House VR ist kostenlos im Oculus Store für Oculus Rift, Oculus Go und Samsung Gear VR erhältlich.

(Quellen: Oculus Blog | Video: Oculus Youtube)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei