Vive Wireless Adapter von HTC

Während der TPCAST zwar aktuell schon eine Möglichkeit darstellt, um VR-Brillen von den Kabeln zu befreien, wird bald eine eigene Lösung von HTC für die HTC Vive und die HTC Vive Pro erscheinen. Wie HTC während der E3 in dieser Woche bestätigt, wird das Produkt noch zum Ende des Sommers auf den Markt kommen und zudem gab das Unternehmen weitere Informationen zum Akku und zur Verwendbarkeit in Arcades oder auf Events bekannt.

HTC Vive Wireless Adapter kommt Ende Sommer

HTC Vive Pro Titelbild

Beim Akku wird HTC auf eine QC 3.0 Powerbank zurückgreifen, welche das Unternehmen bisher als Zubehör für Smartphones über den eigenen Shop vertrieben hatte. Immerhin soll dieser Akku für eine Laufzeit von drei Stunden sorgen und das Aufladen benötige nur eine Stunde. Vermutlich lassen sich auch andere Akkus verbinden, denn der Wireless Adapter bezieht seinen Strom über einen herkömmlichen USB-Port.

Zudem bestätigt HTC auf der E3, dass man 3 Wireless Adapter innerhalb eines Spaces verwenden kann. Wie auch beim TPCAST muss ein Transmitter an den PC angeschlossen werden. Der optimale Abstand zwischen Spieler und Transmitter soll bei 6 Metern liegen.

Aktuell spricht HTC noch nicht über den Preis des Wireless Adapters, doch wenn HTC das Produkt bis zum 23. September auf den Markt bringen will, dann dürfen wir schon bald mit neuen Informationen rechnen.

(Quelle: Road to VR)

avatar
2 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
SeblcrustyIchPatrick WienzekVRVive Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
VRVive
Gast
VRVive

Soweit ich mich an das Interview von Tested mit Displaylink erinnere können 3 Wireless Adapter und nicht 6 gleichzeitig verwendet werden. Road To VR hat dahin gehend bereits nachgebessert.

Patrick Wienzek
Mitglied

Danke für den Hinweis!

Ich
Gast
Ich

Ehrlich gesagt finde ich das sich HTC für den Wireless Adapter schon fast zuviel Zeit gelassen hat, zumindest für die normale Vive. Aber wenn der Preis deutlich unter dem von TPCAST liegt und weniger “aufwändig” ist, also Plug and Play ist, dann werde ich mir den sicherlich kaufen. Auch wenn ich evtl. die Vive nach erscheinen der Pimax 8K eventuell… Weiterlesen »

crusty
Gast
crusty

Bei der Preispolitik von HTC glaubst du das wird ein Schnäppchen?? Die werden sich mit dem Teil wieder richtig die Taschen voll machen.

Sebl
Gast
Sebl

Sollen die sich die Taschen voll machen.
Hauptsache es gibt essentielle Fortschritte in diesem Bereich und die Vive mit dem Lighthousesystem wird zur Standardtechnologie.

Ich
Gast
Ich

Späte Antwort, sorry :)
Also ein “Schnäppchen” erwarte ich nicht, aber mehr als 300 EUR möchte ich nicht zahlen.