Es ist kein Geheimnis, dass Sony wohl mehr Virtual Reality Headsets verkaufen wird als Oculus und HTC. Der Preis des PSVR Headsets ist deutlich geringer und die Vermutung lag auch bereits nah, dass es mehr PlayStation 4 Systeme in den Haushalten gibt als Virtual Reality Ready PCs. Nun gibt uns NVIDIA weitere Zahlen für diese Vermutung.

15 Millionen GeForce VR Ready PCs

Aktuell gibt es laut Nvidia ca. 15 Millionen VR Ready PC Systeme mit einer GeForce Grafikkarte. Bis zum Ende des nächsten Jahres, soll sich laut NVIDIA diese Zahl aber verdoppeln und das Unternehmen rechne mit 30 Millionen PCs bis Ende 2017. Natürlich gibt es auch VR Ready PCs, die auf eine Grafikkarte von AMD setzen, doch AMD gibt aktuell keine Zahlen bekannt.

Da die meisten Gamer im High-End Bereich aber auf Nvidia setzen, sollte die Zahl an PC Systemen noch lange nicht an die Zahl der verkauften PlayStation 4 Systeme heranreichen. Sony gab in dieser Woche bekannt, dass das Unternehmen nun bereits über 50 Millionen PS4 Systeme verkauft habe. Bei dieser Zahl ist die PS4 Pro und die PS4 Slim bereits enthalten.

Somit hat Sony natürlich einen deutlich Vorteil gegenüber HTC und Oculus, denn viele Haushalte müssen sich nicht extra ein neues System anschaffen, denn die PS4 steht schon bereit. Doch HTC, Oculus und Sony halten sich aktuell bei den Verkaufszahlen der VR Headsets noch bedeckt und lassen sich nicht in die Karten schauen. NVIDIA sagt aber, dass weniger als 5% der 15 Millionen PCs ein Virtual Reality Headset befeuern.

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
drbrain Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
drbrain
Gast
drbrain

Unter 2000 euro ist sicher kein Pc tauglich vr in guter Auflösung darzustellen schwer zu glauben das schon 15millionen diesen besitzen…..