iQiyi Adventure 2S 4K

iQiyi, quasi das Netflix für China, hat eine neue VR-Brille veröffentlicht, mit welcher die Kunden zukünftig die Inhalte der Plattform konsumieren sollen. Das Unternehmen setzt bei der “iQiyi Adventure 2S 4K” auf eine besonders hohe Auflösung, jedoch bleibt es beim 3DoF-Tracking.

iQiyi veröffentlicht 4K VR-Brille für 300 US-Dollar in China

Die neue VR-Brille von iQiyi setzt auf einen Snapdragon 835, welcher auch in der Oculus Quest zum Einsatz kommt. In Sachen Auflösung spielt sie aber in einer anderen Liga und reiht sich neben der HP Reverb ein, wobei der Preis nur bei 300 US-Dollar liegen wird. Für Software wird auch gesorgt sein, denn die VR-Brille bekommt Zugriff auf den VivePort M, welcher beispielsweise auch von der HTC Vive Focus genutzt wird und in China durchaus erfolgreich ist. Zudem wird die Brille mit 32GB Speicher ausgestattet und ein Slot für SD-Karten mit bis zu 256GB ist vorhanden und auch der Akku fällt mit 3500 mAH deutlich größer aus als bei der Oculus Go.

Nimmt man all diese Fakten zusammen, könnte man eine ernsthafte Konkurrenz zur Oculus Go in der iQiyi Adventure 2S 4K sehen, jedoch scheint ein Verkauf in Europa derzeit nicht geplant zu sein. In China könnte die Brille jedoch durchaus erfolgreich werden. Ob Netflix auch irgendwann eine eigene VR-Brille auf den Markt bringen wird?

(Quelle:Upload VR)

avatar
2 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
Christoph SpingerPatrick WienzekDavid Reckehard klatt Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
eckehard klatt
Gast

Damit ist die Oculus Quest praktisch überholt – vermutlich hat Oculus gezahlt-damit iQiyi kein 6 DoF bringt … und dann noch Zugriff auf Viveport M – das ist ja ein heisses Eisen – wenn es dazu noch funktionierende Controller geben sollte ( kommen sicher in ca. 1 Jahr) !

Patrick Wienzek
Mitglied

Es gibt in China ein paar mehr Brillen die konkurrenzfähig sind. Die iQiyi soll aber eine reine Film-Brille werden (ist ja von “Netflix-China” produziert”). Ich glaube absolut nicht, dass Oculus da seine Finger im Spiel hatte. 6 DoF macht für die Brille daher auch keinen Sinn, ergo ist sie um einiges günstiger als im Raum trackbare Brillen. iQiyi ist eher… Weiterlesen »

David R
Gast
David R

In der Oculus Go ist ganz sicher kein Snapdragon 835 !

Für eine Seite die sich mit VR beschäftigt echt peinlich,dass so ein fehler passiert.

Patrick Wienzek
Mitglied

Danke für den Hinweis! Selbstverständlich hat die Go einen Snapdragon 821, die Quest aber einen 835. Ob Chris die eigentlich meinte werde ich noch herausfinden müssen :D