Light-Field AR und VR Prototypen
Tower Tag auf Steam

CREAL hat einen weiteren Meilenstein erreicht und präsentiert erstmalig Prototypen für AR- und VR-Brillen, die auf Light-Field-Bildschirme setzen.

CREAL zeigt neue Light-Field AR und VR Prototypen

Das Besondere an der Technologie ist, dass sie dem Auge auch bei der Benutzung einer VR-Brille die Möglichkeit bietet, auf unterschiedliche Distanzen fokussieren zu können. Da die Display-Technik dem Sehen der realen Welt deutlich näher kommt als bisherige Technologien, könnte sie auch für eine immersivere und angenehmere VR-Erfahrung sorgen.

Die aktuellen Prototypen sollen jedoch kein erster Schritt für eine eigene AR- oder VR-Brille sein. Das Unternehmen möchte die Prototypen an interessierte Partner geben, um sie von der Light-Field-Technologie zu überzeugen.

AR-Brille von Creal

Die AR-Brille von Creal biete eine Auflösung von 1.000 x 1.000 Pixel und ein Field of View von 60 Grad. Außerdem biete die Brille eine unendliche Tiefenauflösung – also unendlich viele Punkte zum Fokussieren. Dabei gibt es natürlich nicht unendlich viele Ebenen, aber wohl mehr, als das menschliche Auge unterscheiden könne.

Die AR-Brille muss mit einem Kabel an einem PC betrieben werden, nutzt Intel RealSense für 6DOF-Tracking und Ultraleap für das Tracking der Hände.

Auch wenn der Prototyp aktuell noch etwas rustikal und klobig wirkt, soll bereits Ende 2022 ein Design möglich sein, welches einer normalen Sehhilfe sehr nahe komme.

VR-Brille von Creal

Bei der VR-Brille setzt Creal auf 1.000 x 1.000 Pixel Light-Field Displays mit einem Sichtfeld von 30 Grad. Diese Displays decken aber nur den mittleren Teil des Bildes ab. Zusätzlich kommen herkömmliche Displays mit 1.600 x 1.440 Pixel zum Einsatz, welche die Brille auf ein Sichtfeld von 100 Grad heben. Eine ähnliche Technologie kennen wir bereits von den Brillen von Varjo, wobei hier keine Light-Field-Technologie zum Einsatz kommt.

Auch bei der VR-Brille wird Intel RealSense für das 6DOF-Tracking genutzt und zusätzlich ist ein Modul für das Tracking der Augen verbaut, welches aber wohl nicht zwingend erforderlich sei.

(Quelle: Road to VR, Creal)

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
jon Smith
jon Smith
5 Monate her

nks for sharing the article, and more importantly, your personal experienceMindfully using our emotions as data about our inner state and knowing when it’s better to de-escalate by taking a time out are gr https://kodi.software/ eat tools. Appreciate you reading and sharing your story, since I can certainly relate and I think others can too

James
James
5 Monate her

I learned a lot. Thank you! The net worth of a person expresses how rich and popular they are, let’s see who is the #1 at the present in Celeb Networth