Nvidia-RTX-2060-GPU-VirtualLink

Auf der CES 2019 präsentierte Nvidia seine neue Grafikkarte RTX 2060, welche erstmals den neuen Standardkonnektor VirtualLink enthält. Die neue Founders Edition der GPU soll 369 Euro kosten und leistungstechnisch die GTX 1070 Ti leicht übertreffen.

CES 2019 – Nvidia RTX 2060 mit VirtualLink für 369 Euro vorgestellt

Die neue Grafikkarte RTX 2060 ist die günstigste Variante der neuen GeForce-20-Reihe aus dem Hause Nvidia, setzt jedoch ebenso auf die Turing-GPU-Architektur und bietet somit Raytracing in Echtzeit und KI-Rendering dank entsprechenden Cores.

Nvidia-RTX-2060-GPU-VirtualLink

Image courtesy: Nvidia

Im Gegensatz zu den stärkeren Modell RTX 2070 und RTX 2080 wurde an manchen Bereichen abgespeckt. Entsprechend beinhaltet die günstige GPU 1902 CUDA-Kerne, 30 RT-Kerne, 240 Tensor-Kerne und 6 GB Videospeicher. Zum Vergleich: Das nächstteurere Modell RTX 2070 kommt auf 2304 CUDA-Kernen, 36 RT-Kernen, 288 Tensor-Kernen und 8 GB Videospeicher. Getaktet ist die Karte mit 1365 MHz Base Clock, während der Boost-Takt bei 1680 MHz liegt. Damit übertrifft die neue GPU die bisher geläufige GeForce GTX 1060 mit Pascal-Architektur massiv und soll laut Nvidia leistungstechnisch mit der GTX 1070 Ti mithalten können, diese gegebenenfalls sogar übertreffen. Die Leistungsaufnahme liegt bei 160 Watt, die empfohlene Systemleistung bei 500 Watt.

Wie das Ganze in der Praxis aussieht, zeigt Nvidia in folgendem Video mit den Spielen Battlefield 5 und Anthem:

Außerdem erscheint die neue Grafikkarte erstmals mit dem neuen Standardkonnektor VirtualLink, ein USB-Typ-C-Anschluss für VR-Brillen zum schnelleren und einfacheren Verbinden der Hardware.

Die Founders Edition der RTX 2060 soll ab dem 15. Januar für 369 Euro erhältlich sein. Weitere Informationen zur GPU und den Grafikkarten der GeForce 20-Serie findet ihr hier.

(Quellen: Nvidia | Upload VR | Video: NVIDIA GeForce YouTube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei