VRSS 2
Tower Tag auf Steam

NVIDIA hat nun VRSS 2 veröffentlicht und bietet nun eine Unterstützung für VR-Brillen mit Eye-Tracking an.

NVIDIA VRSS 2 mit Eye-Tracking Support

VRSS (Variable Rate Supersampling) dient dazu, eine Anwendungen oder ein Spiel in einem bestimmten Bereich mit einer höheren Auflösung zu versorgen. Bisher war dieser Bereich in der Regel um den Mittelpunkt des Bildes. Mit der neuen Version kann jedoch exakt der Bereich mit einer höheren Auflösung gerendert werden, welcher vom Spielenden tatsächlich fokussiert wird. Hiermit kann eine beeindruckendere VR-Darstellung ermöglicht werden, da Rechenleistung in unwichtigen Bereichen eingespart wird.

VRSS 2 wird ab der GeForce-Treiberversion R465 unterstützt, die seit dem 30. März verfügbar ist. Benutzer und Benutzerinnen müssen VRSS über das Nvidia Control Panel aktivieren (Manage 3D Settings > Global Settings > Virtual Reality – Variable Rate Supersampling > Adaptive).

Doch auch wenn VRSS 2 diese Funktion beherrscht, besitzen die meisten VR-Brillen für Konsumenten kein Eye-Tracking. Wer tief in die Tasche greifen will, könnte über die Anschaffung einer Reverb G2 Omnicept Edition nachdenken, welche Eye-Tracking als festen Bestandteil des Systems bietet.

(Quelle: NVIDIA, Road to VR)

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Miledkdsdfd
Miledkdsdfd
17 Tage her

, and more importantly, your personal experienceMindfully using our emotions as data about our inner state and  knowing when it’s better to de-escalate by taking a time out are great tools. Appreciate you re https://mxplayer.pro/ ading and sharing your story, since I can certainly relate and I think others can too