Budget Cuts

Die 2016 erschienen Demo zu Budget Cuts schlug hohe Wellen und vermutlich auch höhere, als der Entwickler David Jagneaux damals gedacht hätte. Um den hohen Erwartungen gerecht werden zu können, gingen nun etliche Monate ins Land, doch im Mai soll das Warten ein Ende haben, denn Budget Cuts soll in diesem Monat sein Debut auf der Oculus Rift und der HTC Vive feiern.

Budget Cuts erscheint am 16. Mai 2018 für Rift und Vive

budget-cuts-knife

Upload VR konnte die GDC-Demo des Spiels bereits testen und berichtet, dass sich konzeptionell nichts verändert hat, jedoch wurden alle Mechaniken und Darstellungen verfeinert und ausgebaut. So sind in der finalen Version nicht nur ein großer Teil der Objekte untersuchbar und beweglich, sondern alle Einrichtungsgegenstände lassen sich nutzen. Selbst ein Besen zum Kehren steht für ganz fleißige Menschen bereit.

Aktuell verrät Neat Corporation noch nicht, wie die weiteren Abschnitte im Spiel aussehen werden – die Spielzeit soll rund acht Stunden für einen Durchgang betragen. Da jedoch nur noch wenig Zeit bis zum Release ist, sollte es bald neue Informationen geben.

Am 16. Mai soll Budget Cuts für die HTC Vive und die Oculus Rift auf Steam und im Oculus Store erscheinen. Rund 30 US-Dollar beziehungsweise Euro werden für das Spiel fällig werden.

(Quelle: Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei