Magic Leap SDK 2

Heute hat Magic Leap das Lumin SDK auf den Markt gebracht. Mit dem Toolkit können Entwickler AR-Erlebnisse für Lumin OS, das Betriebssystem für die Ar-Brille Magic Leap One erstellen.

Magic Leap veröffentlicht SDK, Eye Tracking und Room Scanning bestätigt

Das Lumin SDK mit Unterstützung für Unity und Unreal ermöglicht es Entwicklern, Augmented-Reality-Erfahrungen für die Plattform zu entwickeln. Magic Leap hat noch nicht damit begonnen, die Magic Leap One zu verkaufen, was sich jedoch noch in diesem Jahr ändern soll. Zum Testen der erstellten Anwendungen gibt es einen eingebauten Device Simulator, damit ihr auch ohne Brille starten könnt.

Magic Leap LuminSDK

Durch die Veröffentlichung des SDKs sind folgende Features der Magic-Leap-One-Brille bestätigt:

  • Head Tracking
  • Eye Tracking
  • Gesten- und Handverfolgung
  • Raumabtastung
  • Räumliches Audio
  • Mikrofon-Eingang
  • 6DOF Controller
  • Vulkan– und OpenGL-Unterstützung
  • Nutzung der Desktop- und mobilen Forward-Rendering-Pfade der Unreal Engine 4

Tim Sweeney, Gründer und CEO von Epic Games kommentiert die Veröffentlichung wie folgt:

”Magic Leap hat in dieser Kombination aus Hardware-Durchbrüchen und Software-Innovationen wirklich etwas Magisches geschaffen, was einen riesigen Sprung in Richtung der kommenden räumlichen Computer-Revolution darstellt“ (Übersetzt mit DeepL)

Wenn ihr interessiert an der Entwicklung für die Magic-Leap-Brille seid, dann könnt ihr euch hier für das Creator Portal anmelden und das SDK, Tutorials und andere Inhalte herunterladen.

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei