Budget Cuts für die HTC Vive

Einmal Agent sein und durch Gänge schleichen, Sicherheitssystem ausschalten und Roboter besiegen. All das ermöglicht das Stealth Game Budget Cuts für die HTC Vive, welches Ende des Jahres erscheinen wird. Wir haben eine ganz frühe Demo des Spiels bereits gespielt und ein kleines Video für euch aufgenommen.

Budget Cuts für die HTC Vive ist Charmant

Gestaltung, Musik, Stimmen und Effekte passen wunderbar zusammen und geben dem Spiel einen ganz tollen Charm. In Budget Cuts wird jeder zum 00-VR. Zwar ist der Umfang noch relativ gering, doch wenn das Spiel so weiter macht, dann wird es definitiv einer der interessantesten Titel für die HTC Vive. Auch in Sachen Bewegung geht man neue Wege. Zwar ist das Teleportieren im virtuellen Raum bereits ein alter Hut, doch Budget Cuts setzt diesen alten Hut als erstes Spiel perfekt um. Ihr schießt eine Kugel auf den Boden und öffnet dadurch ein Portal. Eine Vorschau der Stelle, an die ihr euch teleportieren lassen wollt, erscheint und ihr könnt diese anschließend an eurem Controller betrachten und euch daraufhin entscheiden, ob ihr an diese Stelle teleportiert werden wollt oder nicht. Das klingt jetzt vielleicht etwas kompliziert, aber in unserem Video sollte es schnell deutlich werden.

 

Gegner nett und furchteinflössend

Gegner in Budget Cuts

Roboter besiegt man einfach mit Wurfmesser || Quelle: Steam

Als Gegner treten recht liebenswerte Roboter an, die euch aber das Fürchten lehren können, da sie nur einen Schuss benötigen, um euch zu besiegen. Eigentlich sehen sie so freundlich aus, doch Spaß verstehen sie leider nicht. Schwer zu besiegen sind die Roboter aber auch nicht, da im Moment ein Wurfmesser in den Fuß reicht, um den Roboter zu Altmetall zu verarbeiten. Aber was soll er auch machen, wenn seine Ölschlagader zerschnitten wird?

Waffen und Inventar

Aktuell habt ihr ein Inventar, in das ihr alle Objekte stecken könnt, die ihr so findet. Aktuell sind das in der Regel Wurfmesser. Ihr könnt zwar auch Klopapier mit euch umhertragen, aber es nützt euch aktuell noch nichts. Im Verlauf der Demo findet ihr neben den Wurfmessers auch eine Art Armbrust, welche schnellere Schüsse hintereinander ermöglicht.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei