PSVR PlayStation 5 VR Japan

Letzte Woche erregte ein Report für Aufmerksamkeit, der eine Veröffentlichung der Sony PlayStation 5 noch dieses Jahr für möglich hält. Diese käme gleich mit VR-Hardware. Ein anderer Bericht widerspricht diesem nun: Es könne noch Jahre dauern, bis ein Nachfolger erscheint. Laut Entwickleraussagen gilt das Jahr 2020 als wahrscheinlichster Termin. Es könnte aber auch noch später werden.

PlayStation 5 im Zeichen der PSVR

PlayStation 4 und die stärkere PlayStation 4 Pro von Sony verkaufen sich bestens – trotzdem will das Unternehmen SemiAccurate erfahren haben, dass ein Nachfolger schon in diesem oder im nächsten Jahr das Licht der Spieler-Welt erblicken könnte. Die Begründung: Man habe Insider-Informationen, dass Sony bereits die ersten DEV-Kits verschickt habe. SemiAccurate liefert auch gleich ein paar technische Informationen, so soll die PlayStation 5 einen 8-Kern-Prozessor von AMD besitzen und VR-Features integriert haben.

Der Kollege Jason Schreier von Kotaku widerspricht dem Bericht und beruft sich auf eigene Quellen aus Entwicklerkreisen, die er kontaktiert habe. Demnach soll es frühestens 2020 so weit sein, dass Sony den Nachfolger der PlayStation 4 (Pro) auf den Markt bringt. Erfahren hat das Schreier von zwei Spieleentwicklern, die angeblich mit Sonys Plänen vertraut sind. Allerdings sind zeitliche Verschiebungen immer möglich, sowohl in die eine wie auch in die andere Richtung. Beispielsweise könnte ein überraschender Schritt von Microsoft den japanischen Hersteller dazu bringen, eine Veröffentlichung der nächsten PlayStation-Generation vorzuziehen.

Interessanter ist die Frage, wie sich VR weiterentwickelt und ob Sony bis zur Veröffentlichung der PlayStation 5 mit Hardware-Neuerungen wartet. Die PSVR hat bereits eine leichte Überarbeitung erfahren, die aber vor allem kosmetischer Natur sind. Auf der VR-Nerds Wunschliste steht dabei einiges, vor allem ein besseres Tracking und eine deutliche Reduzierung des Kabelsalates. Das könnte Sony lösen, indem ein Teil der externen Hardware direkt in die neue Konsole wandert.

(Quelle: Kotaku)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei