AntVR, Oculus Rift, Head Mounted Display, VR-Brille
GerätenameAntVR
HerstellerAntVR Technology Co., Ltd.
FunktionHMD + Motioncontroller
ReleasedatumEnde 2014 (Dev Kit)
EntwicklungsstandKickstarterkampagne
PlattformPC, Konsole, Android
Vergleichbar mit:GameFace, Oculus Rift, Project Morpheus, Totem
Preisab 300 USD
Ein weiterer Spieler betritt den sprießenden VR Headset Markt. AntVR von AntVR Technology CO. Ltd. kommt scheinbar aus dem Nichts (nunja aus Peking, China) und will direkt bei Kickstarter durchstarten, sowie es schon die Oculus Rift VR Brille vormachte. Das HMD verspricht kabelloses Video Streaming, ein 1080p Display und einen eigenen Motion Controller, der laut Hersteller transformierbar und damit vielseitig einsetzbar ist.

Funktionsweise von AntVR

Das VR-Headset soll ähnlich dem GameFace von Gameface Labs eine All-In-One Lösung bieten, die einem Virtual Reality nach Hause bringt. Ausgestattet mit 2 x 9° Trägheitssensoren, einem Full HD Screen mit einer Auflösung von 1920×1080 und einem WHDI-Adapter, der ein kabelloses Vergnügen bei geringen Verzögerungen möglich machen soll, kommt das Headset üppig daher. Diese WHDI Technologie ist relativ neu und soll eine unkomprimierte 5Ghz Videodatenübertragung bei einer Latenz von 1ms oder weniger ermöglichen. Weiter verspricht man bei AntVR Technology ein Sichtfeld von 100° und liefert sogar noch einen eigens entwickelten Bewegungscontroller mit, der es in sich haben soll. Man kann diesen als Joystick, Gamepad, oder Pistole verwenden.
antvr, oculus rift, virtual reality, china

Das Headset soll demnach auch über ein internes Rotations- und Bewegungstracking verfügen, das auch ein Springen und Ducken des Spielers erkennt. Ob dieses Tracking auch jenes erlaubt, welches die Position des Spielers im Raum erkennt, ist unklar. Um ein Schwindelgefühl zu minimieren verfügt die VR-Brille aber über eine “Ein-Schritt-Kontrolle”. Macht man einen Schritt in ein Richtung, bewegt man sich im virtuellen Raum weiter in diese Richtung, bis man sich zurück bewegt.

antvr, oculus rift, virtual reality

Angetrieben wird das Kit von der mitgelieferten Lithium Batterie, die bei Betrieb ohne Kabel ca. 3 Stunden, mit ca. 8 Stunden halten soll. Das AntVR Headset verspricht mit den geläufigsten Spieleplattformen, wie PC, Playstation, Xbox, Android etc. kompatibel zu sein und verfügt auch über ein kleines Fenster, das man öffnen kann, um in die echte Welt zu sehen.

Eigene Meinung

Ein Versprechen jagt das nächste. Die vorgelegten Daten des AntVR Headsets sind schon traumhaft. Und das ist es auch, was mich ziemlich stutzig macht. Mir ist klar, dass der Geruch des Geldes viele Firmen in den keimenden VR Markt einsteigen lässt. So konnten wir es schon oft bei beliebten Gadgets beobachten, wie sich chinesische Firmen an populären Versionen “orientierten” und so Geräte produzierten, die ähnlich der Originale waren aber nur einem Schatten der ursprünglichen Inspiration glichen. Zugegebener Maßen kommen die Geräte dann aber nur zu einem Bruchteil des originalen Preises. Jedenfalls waren das einige Gedanken, die ich hatte, als ich mir die AntVR’s Webseite zu Gemüte führte.

Auf der anderen Seite muss ich mich wiederholen. Ich freue mich über neue Hardware am Markt, denn die belebt das Geschäft. Auch die Preisstruktur der Kickstarterkampage lässt nicht auf “Billigware” schließen. Der Preis von 300 USD ist dem des Oculus Rift DK2 sehr ähnlich und inklusive der Einheit, die das Gerät auch kabellos werden lässst (500 USD) sogar deutlich höher.

Auch wenn scheinbar Prototypen auf Messen in China gezeigt wurden, in denen die Besucher eine kleine Demo ausprobieren durften, werden wir sehen müssen, wie sich die Crowdfunding Kampagne entwickelt und ob es neue Testberichte ans Tageslicht schaffen, die einen Vergleich mit anderen vergleichbaren Geräten nicht scheuen.

Fazit

Die Daten die AntVR Technology da liefert sind durchaus beachtlich. Ein kabelloses Full HD VR Headset mit einem enormen Sichtfeld von 100° und einem Motion Controller, der so wandelbar ist, dass man ihn als Joystick, Gamepad oder Pistole nutzen kann. Das Ganze für alle erdenklichen Spieleplattformen. Ab 300 USD bekommt man derzeit über Kickstarter ein Beta-Set. Wer 500 USD hinblättert, der bekommt zudem auch die WHDI Einheit, die ein kabelloses Spielvergnügen bei kaum spürbarer Verzögerung ermöglicht. Ob das AntVR überzeugen kann, ist bisher fraglich, da es kaum Testberichte gibt und so werden wir abwarten, was sich bei AntVR Technology noch entwickelt.

Gutes
IconPlus Auflösung von 1920 x 1080
IconPlus für die gängigen Spieleplattformen
IconPlus kabellos und mobil
IconPlus WHDI Technik für ultraniedrige Verzögerung
IconPlus hauseigener transformierbarer Controller

Weniger Gutes
IconMinus scheinbar kein Positionstracking
IconMinus kein Low-Persistence Display

Video

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Yannic HertelFlügge Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Flügge
Gast
Flügge

Hallo,wollte mal fragen ob ich bei Ihnen eine ANTVR kaufen kann.
möchte gerne eine VR brille kaufen ,wenn es bei Ihnen möglich wäre.
Bitte um antwort .
MfG .Flügge

Yannic Hertel
Mitglied

Hallo Flügge, wir verkaufen keine VR Brillen. Da muss ich dich leider enttäuschen – wir sind ein journalistischer Portal und kein Webshop. Wenn du eine VR Brille kaufen möchtest, ist es wichtig, dass du weißt, dass momentan noch keine Version für Konsumenten veröffentlicht wurde, sondern alles nur Produkte für Entwickler sind. Wenn du alleridngs noch ein wenig wartest, dürften im… Weiterlesen »