palmer luckey, vr nerds, zukunft, oculus rift
Tower Tag auf Steam

Während Oculus VR Gründer Palmer Luckey seine Zuversicht bei einem SXSW Talk erneut zum Ausdruck brachte, dass das Oculus Rift Headset die beste VR-Datenbrille um jeden Preis sein wird, wurden auch defensivere Aussagen getätigt. So scheint Luckey etwas von seiner Aussage abgerückt zu sein, die Konsumentenversion der VR-Brille noch in diesem Jahr herausbringen zu können.

Das jährlich stattfindende “Fragt uns alles“ Event auf dem South by Southwest Festival begann direkt mit den brennendsten Fragen, die User im Sub-Reddit von Oculus zuvor stellen konnten. Vizepräsident Nate Mitchell stellte sie direkt an Luckey. Die erste und wohl derzeit häufigste Frage, fragte nach einem Veröffentlichungsdatum für die erste Oculus Rift Konsumentenversion (CV1).

Wir können zur Zeit nichts verkünden“, antworte Luckey routiniert, “Jetzt ist weder die Zeit, noch ist dies der richtige Ort, aber alles läuft gut.

Die zweite Frage, richtete sich persönlich an Luckey und fragte danach, ob er immer noch glaubt, dass das Oculus Rift das beste VR-Headset um jeden Preis sei und ob das von ihm in der Vergangenheit geäußerte Statement, „dass etwas extrem schief laufen müsse, damit die Oculus Rift CV1 nicht im Jahr 2015 erscheint“ immer noch gilt.

Ich glaube noch immer daran“, antwortet Luckey auf den ersten Teil der Frage, der sich auf die Qualität seines Produktes bezog. „Es gilt auch immer noch für mich. Ich bin mir da ziemlich sicher. Aber das kann sich ändern. Ich würde es lieben, wenn sich das ändert, weil das beutet, dass da etwas noch besseres da draußen ist. Aber ich glaube, dass das im Moment unwahrscheinlich ist.

Luckey machte deutlich, dass er nicht mehr ganz so stark hinter seinen Äußerung, das potentielle Releasedatum für die Oculus Rift CV1 betreffend, steht.

Ich habe bereits gesagt [Der Kommentar ein Release im Jahr 2015 betreffend], dass wir an unser Roadmap einige Veränderungen durchgeführt haben“, Luckey weiter. „Wir haben unsere Ambitionen um unser Produkt und was wir damit machen wollen expandiert.

Unsere Partnerschaft mit Facebook hat es uns erlaubt Dinge zu machen, die wir sonst nicht hätten realisieren können, wie das Anstellen von 300 Leuten, die nun damit beschäftigt sind ein Oculus Rift Headset so schnell es geht an den Markt zu bringen, welches unseren Ansprüchen genügt. Ich kann so oder so in beide Richtungen kein Kommentar zu einem Oculus Rift Release abgeben, ich kann aber sagen, dass nichts extrem schief läuft. Alles läuft extrem gut“.

Während der Fragesession wurden noch viele weitere Fragen beantwortet, die unten (ab Minute 9:22) sehen könnt. Unter anderem bestätigte Luckey, dass der Prototyp Crescent Bay genau wie das von HTC und Valve vorgestellte VR-Headset Re Vive für SteamVR auch mit zwei Displaypanelen konstruiert ist, nicht nur einem.


Watch live video from SXSWGaming on Twitch

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei