XTAL

Das tschechische VR-Start-up VRgineers präsentiert seine neue VR-Brille XTAL, die als optimierte Version den Nachfolger des Vorgängermodells VRHero 5K darstellt. Die verbesserte Brille soll nicht nur einen kleineren Formfaktor besitzen und weniger Gewicht aufweisen, sondern auch integriertes Hand Tracking von Leap Motion besitzen.

VRgineers – Neue VR-Brille XTAL bietet weniger Gewicht und integriertes Handtracking

Die Kooperation zwischen VRgineers und Leap Motion begann bereits vor einiger Zeit. Nun trägt die gemeinsame Arbeit Früchte, denn das Unternehmen präsentiert seine neue VR-Brille XTAL. Das neue Modell stellt den Nachfolger der VRHero 5K dar und soll entsprechende Schwächen des Vorgängers ausmerzen.

Die VRHero 5K besaß zwei Displays mit einer Auflösung von  jeweils 2560 x 1440 Pixel bei einem Sichtfeld von 170 Grad. Der Bildeindruck konnte überzeugen, jedoch wiesen die vorgestellten Prototypen noch einige Schwächen auf. Besonders das Gewicht galt als Problemkind, denn die Brille fiel mit über 1 kg doppelt so schwer wie Rift oder Vive aus. Auch die Bildwiederholrate von 70 Hz galt nicht dem Standard entsprechend.

Mit der neuen XTAL-Brille möchte das VR-Start-up nun aber genau an diesen Punkten ansetzen. Die aktuelle Version soll um satte 12 % leichter sein als das Vorgängermodell und nun 770 Gramm auf die Waage bringen. Dies ist zwar immer noch schwerer als die eingesessenen Konkurrenzprodukte, jedoch deutlich abgeschlackter im Vergleich zum hauseigenen Vorgänger. Mit zwei OLED-Displays mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln und einem Sichtfeld von 170 Grad bleibt das Unternehmen seiner Linie treu.

VRgineers-XTAL-Brille

Links im Bild: XTAL-Brille, rechts im Bild: VR Hero 5K – Image courtesy: VRgineers

Als besonderes Feature enthält die Brille eine automatische Funktion zur Ermittlung des Augenabstands. Dank AutoEye soll die Distanz zwischen den Linsen exakt auf die jeweilige Gesichtsform angepasst werden. Zudem integrierten die Entwickler/innen das Hand-Tracking-Modul von Leap Motion direkt in die Hardware. Dadurch ist die XTAL in der Lage, Handbewegungen innerhalb eines Bereichs von 180 x 180 Grad direkt zu erfassen.

Auch im Preis ist die Brille deutlich zurückgegangen. Die VR-Brille ist nach wie vor für den Business-Sektor vorgesehen und entsprechend kostspielig in der Anschaffung. Doch während VRgineers für die VRHero 5K noch 9000 US-Dollar verlangte, kostet die neue XTAL nur noch 5800 US-Dollar in der Anschaffung. Erste Auslieferungen sollen im September 2018 beginnen.

(Quellen: VRgineers | Road to VR | Video: VRgineers Youtube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei