Virtual-Battlegrounds-Oculus-Rift-HTC-Vive-Windows-VR-Battle-Royale-Steam

Das Spielprinzip Battle Royale erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit und wird stetig weiterentwickelt. Nach PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG), Fortnite und dem kürzlich erschienenen Erfolgshit Apex Legends für PC, verkündetet Entwicklerstudio CyberDream den Release seines VR-Vertreters Virtual Battlegrounds für Oculus Rift, HTC Vive und Windows-VR-Brillen. Der VR-Battle-Royale-Titel erscheint am 15. März im Early Access auf Steam.

Virtual Battlegrounds – Release am 15. März im Early Access für Oculus Rift, HTC Vive und Windows-VR-Brillen

Mit Virtual Battlegrounds erscheint in wenigen Wochen ein weiterer Genrevertreter des Battle-Royale-Modus für VR-Brillen. Nach knapp 16 Monaten Entwicklungszeit offenbart die VR-Adaption des beliebten Spielprinzips kein Alleinstellungsmerkmal mehr, denn bereits erschienene oder kommende Titel wie Contractors, War Dust oder Population: ONE bilden eine starke Konkurrenz auf dem Spielemarkt.

Ein Umstand, der auch den Entwicklern bewusst ist. Nach einer misslungenen ersten Alpha-Phase versprechen die verantwortlichen Devs nun eine ausgereifte Spielerfahrung mit zahlreichen Spielmechaniken.

Dazu zählt eine freie Fortbewegungsmethode basierend auf einer realistischen Physik-Engine. So kommt euer ganzer Körper für zahlreiche Aktionen zum Einsatz. Beim Klettern, Schwimmen und Springen müsst ihr eure Arme und Beine realistisch mitbewegen, um voranzukommen (zumindest für das Springen dürft ihr aber ebenso auf einen Knopfdruck zurückgreifen).

Virtual-Battlegrounds-Oculus-Rift-HTC-Vive-Windows-VR-Battle-Royale-Steam

Ebenso setzen die Zusatzfeatures wie Fallschirmsprünge, Autofahren oder das Abseilen an einer Seilrutsche auf diese Bedingungen. Auch in Feuergefechten müsst ihr zum Deckung suchen und Kriechen euren Körper mitbewegen. Der Überlebenskampf erfordert also durchaus einiges an körperlicher Kondition.

Virtual-Battlegrounds-Oculus-Rift-HTC-Vive-Windows-VR-Battle-Royale-Steam

Und was wäre ein Battle Royale ohne reichlich Feuerkraft? Zum Bekämpfen eurer Gegner stehen zahlreiche Waffen zur Auswahl. Von Scharfschützengewehren über Schnellfeuerwaffen bis zu schweren Geschützen ist für reichliche Abwechslung gesorgt. Waffen-Upgrades und Attachments, wie Zielfernrohre und Schalldämpfer gehören dabei ebenso zum Repertoire. Das Gunplay soll mithilfe von Militärexperten entwickelt worden sein und entsprechenden Realismus vermitteln.

Stilistisch erinnert der VR-Titel stark an eine VR-Umsetzung von PUBG. Weitere Features sind ein spatialer Voice-Chat zur Kommunikation mit euren Mitspielern auf der recht großen Map, eine Hub-Area mit Shooting-Range zum Überbrücken der Wartezeit und einiges mehr.

Virtual-Battlegrounds-Oculus-Rift-HTC-Vive-Windows-VR-Battle-Royale-Steam

Je nach Vorliebe dürft ihr alleine oder in Vierer-Squads antreten. Insgesamt 24 Spieler treten derzeit auf einer Karte an, wobei Bots eingesetzt werden, um die Wartezeiten zu verkürzen. Je nach Verkaufszahlen und aktiver Community soll die Anzahl gegebenenfalls erhöht werden.

Virtual Battlegrounds erscheint am 15. März im Early Access für Oculus Rift, HTC Vive und Windows-VR-Brillen auf Steam.

(Quellen: CyberDream Presse-Mail | Reddit | Video: CyberDream YouTube)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
apex legends Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
apex legends
Gast

this was such a amazing thing for us.