Vinyl Reality – DJ in VR

Preisfrage: Woher kommt eine AP, in der man als DJ in der virtuellen Realität Vinyl-Platten auflegen darf? Klar, aus der „europäischen Hauptstadt der elektronischen Musik“, Berlin. EntroPi-Games hat nach eigenen Worten die erste DJ-Mixing-App veröffentlicht, die ein klassisches DJ-Set-up in die virtuelle Realität bringt. Vinyl Reality richtet sich dabei an alte Hasen sowie Neueinsteiger in die Welt des DJing.

Vinyl Reality – DJ in VR

Vinyl Reality – DJ in VR im Early Access

Was in der Realität ein dickes Loch in die Geldbörse schlägt, kostet auf Steam lediglich 15 Euro: Mit Vinyl Reality bekommt ihr alles, was man zum Auflegen braucht: zwei Plattenspieler, einen Zwei-Kanal-DJ-Mixer, virtuelle Kopfhörer und eine virtuelle Plattensammlung, die sich aus Titeln eurer Musikbibliothek zusammensetzt. Die Software der Berliner Entwickler entstand – wie es sich gehört – in Zusammenarbeit mit echten DJs. Das scheint sich gelohnt zu haben, denn die bisherigen Rückmeldungen zur App auf Steam sind ausschließlich positiv.

Derzeit befindet sich Vinyl Reality – DJ in VR noch im Early Access, der laut den Entwickler zwischen sechs und zwölf Monaten dauern soll. In dieser Zeit wollen die Berliner die Applikation für Neulinge im DJ-Bereich noch einsteigerfreundlicher gestalten. Dabei helfen soll eine Beats-Per-Minute-Anzeige. Auch die Tutorials will EntroPi-Games noch verbessern. Außerdem planen die Entwickler, neue Umgebungen zu entwickeln, die beispielsweise Lightshows und visuelle Effekt mitbringen. Im Moment ist Vinyl Reality auf die HTC Vive abgestimmt, der Spielbereich muss mindestens 2 x 1,5 Meter groß sein.

Vinyl Reality – DJ in VR

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei