Facebook-Oculus-Gear-VR

[Update]:

The History of the Future: Oculus, Facebook, and the Revolution That Swept Virtual Reality von Blake Harris ist nun offiziell erschienen. Das Werk kostet bei Amazon (Affiliate-Link) in der digitalen Kindle-Version 15,99 Euro. Eine gebundene Ausgabe ist für 18,99 Euro erhältlich.

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/4195oGO-TmL.jpg

Das Buch gibt diverse Insider-Einblicke in die Gründungszeit von Oculus und wirft einen detaillierten und intimen Blick auf die Entstehungsphase des Unternehmens sowie die zahlreichen damit verbundenen Personen, wie Palmer Luckey, John Carmack, Nate Mitchell, Brendan Iribe, Mark Zuckerberg und viele Weitere.

 [Originalartikel vom 15. Februar 2019]:

In den nächsten Tagen erscheint das Buch The History of the Future: Oculus, Facebook, and the Revolution That Swept Virtual Reality von Blake Harris, das detaillierte Einblicke in die Gründungszeit von Oculus offenbart. Der Buchautor (bekannt für Console Wars) konnte für seine Recherche zwei Jahre lang auf Tausende von internen Dokumenten und Interviews im Unternehmen zurückgreifen. Erste Einblicke in das Werk gibt es nun in Form von veröffentlichten E-Mails aus dem Jahr 2015 von John Carmack und Mark Zuckerberg, welche die damaligen Meinungen und Richtungen der führenden Personen rekonstruiert.

The History of the Future – John Carmacks E-Mail an die Führungsriege von Oculus aus dem Jahr 2015

Blake Harris sendete die Mail an die Journalisten von Upload VR, welche die exklusiven Einblicke in die damalige Zeit veröffentlichten. Innerhalb des digitalen Schriftstücks äußert sich Carmack kritisch zu einigen Entscheidungen und damaligen Zukunftsplänen des Unternehmens, fasst den damaligen Stand in der Industrie zusammen und bietet alternative Projekte an. Zeitlich datiert wurde die Mail mit dem Titel “Oculus Strategy” im Jahr 2015 verschickt, kurz vor einem wichtigen Meeting. Damals stand die Veröffentlichung der finalen Endkonsumentenversion der Oculus Rift kurz bevor.

John-Carmack-Oculus

Hier ein kurzer Auszug aus einem Teil der langen Mail:

In einem ersten Überblick schreibt Carmack, dass er prinzipiell zufrieden ist mit dem derzeitigen Stand der Dinge. Allerdings gibt es einige Punkte, die ihm auf dem Herzen liegen. Dazu zählt ein Projekt namens Oculus Box, welches als teure VR-Konsole seiner Ansicht nach nicht zukunftsgemäß gewesen wäre:

Der Verkauf der teuersten Konsole der Welt wäre sowohl kommerziell gescheitert und hätte zusätzlich unsere PC-Community verärgert. Die Umsetzung hätte enorme Ressourcen aus wichtigen Projekten gestohlen. […] Wir sollten bedenken, dass wir irgendwann in der Zukunft (oder ab einer gewissen Erfahrungsebene) über eine billige Mobile-Hardware-Lösung nachdenken werden, welche eine völlig andere Kalkulation erfordern wird.”

So dachte Carmack damals schon an die Vorteile von mobilen VR-Brillen und prognostizierte bereits Projekte wie Oculus Go und Oculus Quest. Weiter äußert er sich, über die Idee ein geschlossenes Oculus OS zu veröffentlichen. Dabei geht er kritisch auf die damit verbundenen Nachteile und Umstände ein. Über die damalige Gear VR findet er positive Worte. Der nächste Punkt handelt von der Entwicklung eines eigenen Metaverses und der Aufforderung in kleinen Schritten voranzugehen:

Wenn man fünfzig Entwickler zusammenwirft und ihnen sagt, sie sollen von Hand eine komplexe und abstrakte Anwendung erstellen, würde das nicht gut gehen. Oculus muss lernen, wie man VR-Apps in kleinem Rahmen in angemessener Qualität bereitstellt, bevor man zu ehrgeizig wird.”

Weitere Themenpunkte umfassen die Software-Kultur, Entwicklerplattformen, Kooperationen mit Partnerunternehmen und vieles mehr.

Die gesamte Mail findet ihr hier.

The History of the Future – Die Geschichte von Oculus

Im Fokus des kommenden Buchwerks steht die Gründungsgeschichte von Oculus, dabei werden zudem intime Einblicke auf weitere Personen wie Palmer Luckey, Nate Mitchell, Brendan Iribe und weitere wichtige Mitglieder des Teams geworfen. Dabei geht es ebenso um kontroverse Themen, wie Luckeys Ausstieg aus dem Unternehmen und die damit verbundenen Umstände.

Auch Mark Zuckerbergs Zukunftspläne und Strategien für Facebooks AR- und VR-Angebot werden thematisiert. Eine veröffentliche E-Mail von Mark Zuckerberg findet man hier.

Carmack selbst äußerte sich in einem Tweet zum kommenden Buch und betrachtet das Werk reflektiert:

Während der Buchautor die Nacherzählung in einem “non-fiktionalen narrativen Stil” beschreibt, äußern sich Sprecher von Facebook in einem kritischeren Statement zum Werk:

Die Dramatisierung unserer Geschichte durch das Buch steht nicht immer im Einklang mit dem, was passiert ist, und einige der Geschichten spiegeln definitiv nicht unsere realen Beziehungen wider.”

Das Buch The History of the Future: Oculus, Facebook, and the Revolution That Swept Virtual Reality erscheint am 19. Februar für 18,99 Euro im Handel.

Eine Vorbestellung ist bereits jetzt auf Amazon möglich.

(Quelle: Upload VR: 1 | 2 | John Carmack Twitter)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei