Asgard's-Wrath-Oculus-Rift-Sanzaru-Games

[Update]:

Auf der GDC 2019 wurden neue Einblicke in den kommenden VR-Titel Asgard’s Wrath veröffentlicht. So geben die Entwickler nach und nach neue Features bekannt und präsentieren stückchenweise das Gameplay des vielversprechenden VR-Abenteuers.

In einem Gameplay-Footage mit der neuen Oculus Rift S wird der Kampf gegen ein gigantisches Krakenmonster vorgeführt, indem der Held zunächst anfliegende, blutrünstige Fische sowie Schiffe abwehren muss, um dem riesigen Widersacher letztlich mit seinem Schwert den Garaus zu machen:

In einer Demo wird zudem ein Dungeon vorgeführt, in welcher man mit diversen Objekten interagieren und Rätsel lösen muss, um voranzuschreiten. Mit einer Armbrust, magischen Wurfaxt sowie Schwert und Schild bewaffnet stürzt sich der Spieler zudem in den Kampf gegen die feindlichen Kreaturen.

(Quellen: Road to VR | Videos: Oculus Youtube | Road to VR YouTube)

[Originalartikel vom 20. Februar 2019]:

Entwicklerstudio Sanzaru Games veröffentlichte neue Informationen zum kommenden VR-Abenteuer Asgard’s Wrath für Oculus Rift. So geben die Entwickler bekannt, wie der asynchrone Multiplayer-Modus funktioniert, und stellen neue Einblicke zu Waffen, Helden und Begleittiere vor.

Asgard’s Wrath – Neue Informationen zum kommenden asynchronen Multiplayer-Feature enthüllt

Asgard’s Wrath versetzt euch in ein Fantasy-Setting rund um Götter und Heldentaten aus der nordischen Mythologie. Dabei schreitet ihr in Egoperspektive durch die Welt und schlüpft in die Rolle eines Junggottes, der diversen Helden des Landes dabei hilft, ihre Aufgaben zu erfüllen.

Ein ausgeprägtes und realistisches Kampfsystem mit realistischer Physik-Engine und Gore-Elementen, das Wechseln zwischen verschiedenen Charakteren und Beschwören von Begleitern gehören währenddessen ebenso zum Gameplay, wie das Looten von Gegenständen und die Interaktion mit eurer Umgebung. Neben fordernden Kämpfen werdet ihr zudem während der 30 bis 40 Stunden Spielzeit mit diversen Rätseln konfrontiert.

Asgard's-Wrath-Oculus-Rift-Sanzaru-Games

Image courtesy: Sanzaru Games

Nun gibt es neue Informationen zu den Spielinhalten von den Verantwortlichen. So verkündete Mike Doran, Executive Producer von Oculus Studios, auf dem eigenen Discord-Server, dass das angekündigte asynchrone Multiplayer-Feature keinen klassischen Koop-Modus beinhaltet, aber dennoch Interaktionen zwischen Spielern bereitstellt:

Das asynchrone Multiplayer-Feature in Asgard’s Wrath basiert nicht auf Highscores oder Herausforderungen. Stattdessen wollten wir etwas integrieren, was mehr in die Geschichte eingebunden ist. Wenn die Spieler durch das Land ziehen, werden sie unausweichlich irgendwann vor einem Game-Over-Screen stehen. Wenn dies passiert, wird eine automatische Markierung an der ungefähren Todesstelle gesetzt (es wird einige Stellen geben, an denen das nicht passiert, aber grundsätzlich ist dies das Prinzip).

Das Besondere ist, dass diese Markierung auch in den Spielen anderer Spieler erscheint. Diese haben daraufhin die Wahl, die Herausforderung anzunehmen und gegen den tödlichen Feind anzutreten, um die Seele eines anderen gefallenen Spielers nach Walhalla zu befördern. Zur Belohnung winken Punkte für ein einzigartiges Fortschrittssystem. Die dadurch erhältlichen Gegenstände sind nur durch solche Aktionen verfügbar.”

Entsprechend erwarten die Spieler in ihrer Singleplayer-Kampagne besondere Kampfherausforderungen durch besonders schwierige Gegner, an denen andere Junggötter gescheitert sind. Ein innovatives System.

 

Asgard’s Wrath – Spielbare Helden, Begleiter und Fernkampfwaffen

Weitere Neuigkeiten gibt es zu den spielbaren Helden und Begleittieren:

Dabei handelt es sich nicht um eine Art Klassenauswahl zu Beginn des Spiels. Stattdessen schalten die Spieler die jeweiligen Charaktere frei und können daraufhin nach Belieben zwischen den gesammelten Helden wechseln. Wie bereits im Trailer vorgeführt, besitzt jeder von ihnen eine besondere Mechanik. Allerdings wurden noch nicht alle spielbaren Helden im Video vorgeführt.”

 

Auch die Begleittiere, welche durch Magie erzeugt werden können, wurden weiter beleuchtet. So wurden im Trailer drei verschiedene Tierchen vorgestellt, doch es sollen wesentlich mehr Varianten im Spiel verfügbar sein. Zudem können die Spieler mit ihren Begleitern interagieren, beispielsweise mit einem Ball spielen oder sich gegenseitig High-Fives geben.

Asgard's-Wrath-Oculus-Rift-Sanzaru-Games

Image courtesy: Sanzaru Games

 

 

Für den Kampf sollen neben Nahkampfoptionen außerdem Bogenwaffen zur Verfügung stehen. Um diese etwas abzuschwächen, sollen stärkere Gegner allerdings in der Lage sein, Pfeile abzublocken. Derzeit arbeiten die Devs noch am richtigen Balancing zur Einführung der Schusswaffen.

Weitere Einblicke zur Physik-Engine und dem Kampfsystem werden auf der kommenden GDC 2019 im März vorgeführt. Asgard’s Wrath soll noch 2019 exklusiv für Oculus Rift erscheinen.

(Quelle: Road to VR | Video: Oculus YouTube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei