Asgard's-Wrath-Oculus-Rift-Sanzaru-Games

Entwicklerstudio Sanzaru Games veröffentlichte kürzlich erste Gameplay-Szenen des kommenden VR-Abenteuers Asgard’s Wrath für Oculus Rift. Darin präsentieren die Devs Kampfszenen, einen froschartigen Begleiter und die Nutzung seiner Zusatzfunktionen, die Interaktion mit der Umwelt sowie das Aufsammeln von Gegenständen.

Asgard’s Wrath – Erste Gameplay-Szenen geben Einblick in kommendes Action-Adventure

Asgard’s Wrath ist ein First-Person-Action-Adventure mit RPG-Elementen in einem Fantasy-Setting rund um die nordische Mythologie. In der Rolle eines Junggottes zieht ihr durch das chaotische Land der Arsen und helft diversen Helden des Reiches dabei, ihr Schicksal zu erfüllen. So erledigt ihr verschiedene Quests und Aufgaben, indem ihr zwischen eurer Götterform und eurem Begleiter wechselt, dadurch Kämpfe erlebt und Rätsel sowie Herausforderungen löst.
Nun gibt es erste Einblicke in das Gameplay des kommenden VR-Titels, welches in Form eines knapp zwei-minütigen Videos von den verantwortlichen Devs bereitgestellt wurde:

Darin wird neben der visuellen Gestaltung zunächst das Kampfsystem in den Vordergrund gerückt. So kämpft der Spieler mit Schwert und Schild gegen einige Zombies, die er mit gezielten Hieben niederstreckt. Laut verantwortlichen Devs soll das Spiel auf ein realistisches Kampfsystem mit dazugehöriger Physik-Engine setzen, wodurch verschiedene Waffen ihr ganz eigenes Handling besitzen. Entsprechend muss im Gegensatz zu anderen RPG-Spielen ein Schwert auch richtig geschwungen werden, um Schaden auszuteilen. Oculus kündigte bereits zur erstmaligen Präsentation Gore-Elemente an, die durch Verstümmelung der Gegner umgesetzt werden. Dies wird hier in Form von Enthauptungen aufgezeigt.

Ebenso wird die Interaktion mit der Umwelt sowie das Looten von Gegenständen präsentiert. Truhen und Türen werden durch realistische Handgriffe geöffnet, Geldsäcke und Gegenstände in die eigenen Taschen gesteckt und Lebenspunkte werden durch das Essen von Nahrungsmitteln regeneriert. Das kurzzeitige Aufheben und Streicheln einer Ratte ist zum Zeitvertreib ebenso möglich.

Ein erstes Minirätsel wird durch das Aufnehmen eines Schlüssels zum Öffnen einer verschlossenen Tür vorgeführt. So ist der begehrte Gegenstand durch eine Wand mit Metallstangen unerreichbar, doch zur Lösung kommt ein froschartiger Gefährte zur Hilfe. Dieser wird per Kommando gerufen, um mit seiner Zunge den Schlüssel heranzuziehen. Eine der Spielmechaniken ist es, Wildtiere durch magische Götterfähigkeiten in Kampfgefährten zu verwandeln, damit diese an der Seite eurer Helden stehen.

Insgesamt 30 bis 40 Stunden Spielzeit soll die Spieler im kommenden VR-Abenteuer erwarten. Asgard’s Wrath soll noch 2019 exklusiv für Oculus Rift erscheinen. Ein genaues Veröffentlichungsdatum ist bisher noch nicht bekannt. Dafür soll das Spiel auf der GDC 2019 im März offiziell vorgeführt werden.

(Quellen: Upload VR | Video: Mike Doran Vimeo)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei