Logo Spiel Entwickler Software

Die Frage nach der richtigen Engine zum Entwickeln von Virtual Reality Inhalten wirft in der Regel zwei Namen ins Spiel. Unity oder doch die Unreal Engine von Epic Games. Jedem VR-Gamer sollte auffallen, dass besonders die Indie-Entwickler häufig auf Unity setzen und deutlich weniger Inhalte mit der Unreal Engine produziert wurden. Dies bedeutet nicht, dass die Unreal Spiele ein Schattendasein führen. Großartige Spiele wie Pool Nation VR wurden mit der Unreal Engine erstellt und zeigen, dass auch mit ihr hochwertige VR-Inhalte machbar sind. Dennoch zählt Unity über 5 Millionen registrierte Nutzer, während die Unreal Engine nur auf etwas über 2 Millionen registrierte Nutzer kommt.

Unity erhält 181 Millionen US-Dollar Investitionen

In einer neuen Investitionsrunde hat es das Unity Team geschafft, 181 Millionen US-Dollar durch DFJ Growth zu akquirieren. Außerdem haben China Investment Corporation, FreeS Fund, Thrive Capital und Max Levchin den Geldbeutel geöffnet. Mit dem Geld möchte Unity seine führende Rolle für Virtual Reality und Augmented Reality Produktionen behaupten, weiter ausbauen und die Zukunft von Virtual Reality und Augmented Reality mitgestalten.

Unity erfreut sich großer Beliebtheit, da das Unternehmen die kommenden VR-, AR- und MR-Trends früh erkannt hat und einen Support anbietet. So war die Unity Engine die erste Engine, welche eine einfache Unterstützung für das iPhone von Apple angeboten hatte. Aktuell sind ca. 90 % des Contents für die Samsung Gear VR mit Unity erstellt und auch das sehr beliebte Pokemon GO Mobile-Game basiert auf der Unity Technologie.

Wenn ihr selbst in Unity reinschuppern wollt, dann könnt ihr dies direkt heute tun. Unity ist für Indie-Entwickler und interessierte Personen kostenlos zum Entwickeln verwendbar und kann hier heruntergeladen werden.

[Quelle: Techcrunch]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei