Nintendo, Pokemon GO, Augmented Reality

Der Gaming Gigant Nintendo äußerte sich während seiner Jahresversammlung der Aktionäre erstaunlich verhalten zum Thema Virtual Reality. Der Konzern argumentierte, dass es weiterhin noch viel Forschung auf dem Gebiet bedarf, bevor man in die Technologie investiert. Die AR-angehauchte App Pokemon Go für iOS und Android lässt Nintendo auf der anderen Seite glänzen.

Nintendo will Virtual Reality weiter erforschen

Shigeru Miyamoto, Senior Managing Director und Kreativkopf von Nintendo, beantwortete den Nintendo Aktionären die Fragen zum Thema  Virtual-, Augmented- und Mixed-Reality Forschung:

“Für VR im Besonderen, führen wir unsere Forschungen fort und konzentrieren und dabei darauf, wie unsere derzeitigen Kernprodukte zu spielen sind auch über einen relativ langen Zeitraum hinaus.”

Miyamoto fügte hinzu: “Wir schauen uns die Möglichkeiten an etwas anzubieten, das eine werthaltige Erfahrung darstellt, wenn es nur kurz gespielt wird und wie wir die Bedenken von Dauerkonsum eliminieren können. Wir forschen auch daran, wie man sicherstellt, dass Eltern sich keine Sorgen machen müssen, wenn ihr Kind im Wohnzimmer eine VR-Brille trägt.”

Diese Aussagen stehen in einem interessanten Kontrast zu den zwei Konkurrenten, Sony und Microsoft. Beide Mitstreiter haben Virtual Reality Produkte in der Pipeline. Im Oktober erscheint Sonys PlayStation VR Headset und auch die Xbox One soll unter dem Codenamen Project Scorpio VR-fährig werden. Ob Microsoft dann eine eigene VR-Brille auf den Markt bringt oder die Oculus Rift Brille kompatibel macht, ist derzeit jedoch unbekannt. Nintendos kommende Konsole, die Nintendo NX, soll informierten Kreisen zufolge keine Virtual Reality Funktion beinhalten.

Dennoch nahm Miyamoto den Aktionären gegenüber einen deutlich pessimistischen Standpunkt ein. “Bei der diesjährigen E3 war ich auf dem Showfloor und hatte nicht das Gefühl, dass VR ein großes Thema war. Dies kann aber auch daran gelegen haben, dass man als Zuschauer wenig von VR mitbekommt, auch wenn die Erfahrung von den Nutzern sehr gewürdigt wird.”

AR-Spiel Pokemon GO beschert Nintendo Riesenerfolg

Nichtsdestotrotz feiert der Spielekonzern mit Pokemon GO, dem Augmented Reality-angehauchten Spiel einen Riesenerfolg. Nintendos Marktwert hat in kürzester Zeit um mehr als $ 7 Milliarden US-Dollar zugelegt, während Pokemon Go die Gaming Charts stürmt.

[Quelle: Nintendo]
avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Fanprojekt entwickelt AR-Pokémonkämpfe für Smartphones | Premium Blog! | Development code, Android, Ios anh Tranning IT Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Pokémon Go begeisterte zur Veröffentlichung vor zwei Jahren weltweit Fans des Franchises rund um die knuddeligen Taschenmonster. Eine der größten Schwächen des AR-Spiels bestand jedoch in der fehlenden Tiefe des Gameplays, sowie der nicht vorhandenen Möglichkeit gegen andere Trainer in Player-vs-Player-Duellen anzutreten. Entsprechend flachte der Hype ab und die Spielerschaft reduzierte sich stetig. Einer Gruppe talentierter Jungentwickler störte dieser… Weiterlesen »