Ultrahaptics-mid-air-haptics-vr

Das Unternehmen Ultrahaptics ist spezialisiert auf eine Technologie, die den Nutzern ein haptisches Feedback ohne angelegte Hardware ermöglicht. Dafür arbeitet das 2013 gegründete Unternehmen an einer speziellen Technik, welche sie mid-air-haptics nennen. Innerhalb ihrer aktuellen Investitionsrunde sammelte das Unternehmen 23 Millionen USD ein. Mit dem gesammelten Kapital möchte Ultrahaptics einerseits global expandieren und andererseits in die AR- und VR-Industrie einsteigen.

Objekte in der Luft mit der Mid-Air-Haptics-Technologie berühren

Ultrahaptics-mid-air-haptics-vr

Die einzigartige Mid-Air-Haptics-Technologie verwendet Ultraschallwellen, die Schwingungen in der Luft erzeugen. Durch diese Schwingungen wird dem Anwender das Gefühl vermittelt, Objekte um sich herum zu spüren oder unsichtbare Knöpfe in der Luft zu aktivieren. Der Nutzer spürt also ein taktiles Feedback in der Luft. Des Weiteren sollen holodeckähnliche Oberflächen in der Luft erstellbar sein, die die Bewegungen der Hand tracken und sich daran anpassen. Diese Technologie soll eine revolutionäre Form der Verbindung zwischen Mensch und Technik erzeugen.

Ultrahaptics-mid-air-haptics-vr

Derzeit stellt Ultrahaptics drei verschiedene Angebote zur Verfügung. Das erste Format ist das Evaluationsprogramm, das einen Early Access für frühe Anwender zugänglich macht. Das zweite Format ist ein Touch Entwicklungsset, mit dem Entwickler mit kostenloser Software die Technologie ausprobieren und anwenden können. Das letzte Format ist das akademische Programm, welches, wie der Name schon sagt, für akademische Zwecke und Non-Profit-Organisationen gedacht ist. Die verschiedenen Angebote kann man hier einsehen.

Die Technologie scheint zu überzeugen, denn das Unternehmen erhielt Investitionen in Höhe von 23 Millionen USD in der letzten Investitionsrunde. Darunter befinden sich Investoren wie Dolby Family Ventures, IP Group, Woodford Investments und Cornes. Doch die Überzeugung von Investoren bedeutet nicht, dass wir demnächst eine solche Technologie für das Wohnzimmer erhalten werden.

Doch diverse Unternehmen arbeiten an haptischen Feedback Methoden, welche vielleicht deutlich früher auf den Markt kommen könnten. So gibt es zukünftig verschiedene VR-Handschuhe, spezielle Controller und andere Apparate. Doch eine Allround-Lösung sieht sicherlich anders aus und dementsprechend bleibt es spannend, welchen Einfluss die Technologie von Ultrahaptics zukünftig auf die VR-Industrie haben wird.

(Quellen: UploadVR | Ultrahaptics)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Sharkhush Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sharkhush
Mitglied
Sharkhush

Hört sich echt interessant an auch wenn ich es mir nur schwer vorstellen kann.