Oculus CEO in Ferrari

Das Twitter Accounts von bekannten Personen gehackt werden, ist aktuell fast eine tägliche Meldung. Nun traf es Oculus CEO Brendan Iribe. Die Verantwortlichen machten sich direkt einen kleinen Spaß aus der Sache.

Twitter Account des Oculus CEO gehackt

Zunächst hat der Hacker direkt einen neuen CEO ernannt. Er ernannte einen Twitter User mit dem Namen Lid zu CEO, welcher prompt antwortete.

Brendan Iribe Twitter

Brendan Iribe Twitter

Natürlich kommt eine solche schlagfertige Antwort nicht von ungefähr. Der Hacker änderte kurz nach dem Tweet die Biografie von Iribe auf Twitter in:

“hey its @Lid… im not testing ya security im just havin a laugh.”

In einem Interview mit TechCrunch sagt Lid, dass das Passwort von der gestohlenen Passwortliste von MySpace stammt, bei der über 360 Millionen MySpace Mailadressen und Passwörter entwendet wurden. Dummerweise nutzt Iribe wohl nicht für jede Internetseite ein eigenes Passwort und so hatte Lid schnell und einfach Zugang zum Twitter Account von Iribe. Außerdem sagt Lid, dass Iribe dieses Passwort auch für seinen Mailaccount genutzt hatte. Dank einer Zwei-Faktor-Authentifizierung konnten hier aber weitere Schäden verhindert werden.

Eigentlich sollte es Iribe besser wissen und nicht 4 Jahre lang das gleiche Passwort für diverse Seiten verwenden. So alt war nämlich der MySpace Account, welchen Iribe schon lange nicht mehr verwendet hatte. Diesen Hinweis erteilte ihm Lid natürlich auch auf Twitter, damit er für die Zukunft aus diesem Fehler lernt.

Brendan Iribe Twitter

[Quelle: Upload VR]
avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Alexander Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alexander
Mitglied

Die Leute sollten mal besser selber kreativ werden und was entwickeln als vor lauter Langeweile anderer Leute Accounts zu “hacken”. Echt öde…