Striker VR

Wenn man sich aktuell die VR-Landschaft anschaut, dann fällt einem schnell auf, dass es sehr viele Shooter auf dem Markt gibt, aber sehr wenige trackbare Waffen. Um genau zu sein: Eigentlich gibt es aktuell nur den PlayStation Aim Controller und einige Spezialanfertigungen. Striker VR möchte dies ändern und startet nun die Vorbestellungen für eine kostspielige Versuchung.

Striker VR Vorbestellungen gestartet

Striker VR

Die Striker VR Gun bietet ein extrem starkes Feedback und dadurch fühlt sich die Waffe deutlich realistischer an, als beispielsweise der Aim Controller oder die Oculus Touch Controller. Während diese nur vibrieren, erzeugt die Waffe von Striker VR einen fühlbaren Rückstoß.

Wer noch tiefer in die VR-Shooter eintauchen will, der muss jedoch auch extrem tief in die Tasche greifen. Die Waffe wird für 2800 US-Dollar angeboten und beim Kauf erhalten die Kunden die Waffe, zwei Akkus, eine Ladestation und ein Software Development Tool, mit dem man die Gun in die eigenen Spiele einbinden kann.

Da die Waffe nicht alle unterschiedlichen Tracking-Systeme abdecken kann, ist es möglich optional eine Optitrack Erweiterung zu bestellen. Mittels Optitrack können bereits heute riesige Flächen in VR bespielt werden. Wer die Waffe mit Optitrack benötigt, der muss insgesamt aber 2900 US-Dollar auf den Tisch legen. Die Lösung für den Vive Tracker kostet ebenso 100 US-Dollar extra. Eine Vorrichtung für die Touch Controller der Oculus Rift gibt es aktuell nicht.

Bei diesem Preis werden wohl nur die wenigsten Privatpersonen zuschlagen, aber für Virtual Reality Arcades könnte die Gun ein spannendes Thema sein.

Hier gelangt ihr zur Vorbestellung der Waffe.

(Quelle: Upload VR)

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Mr WhiteSharkhush Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sharkhush
Mitglied
Sharkhush

Pff … mehr kann man zu dem Preis nicht sagen. Ich habe mir selber für die Vive Controller ein Gestell aus Holz gefertigt. 2 “Prototypen” hab ich machen müssen um als völliger Bob das Gestell zumindest halbwegs zu balancieren, Gewicht zu reduzieren sowie eine gängige positionierung des Stocks an der Schulter bzw. seine Form herrauszufinden. Gibts dafür Zubehör? Ohne Kontakt… Weiterlesen »

Mr White
Gast
Mr White

Eine funktionierende Alternative bedarf 10€ Materialkosten für 40mm weite Abwasserrohre verschiedenster Formen aus dem Baumarkt, die man individuell zusammenstecken kann (Lego Prinzip) und mit Kleber/Klebeband fixiert. Vorlagen finden sich bei youtube und ebay unter “vive / rift gun stock”. Die Immersion wird noch einmal deutlich erhöht (bspw. Overkill VR).